Der Angriff – Brigade Westfalen

Diesen Tonträger bewerten
[Total: 54 Average: 3.3]

JETZT KAUFEN

Der Angriff – Brigade Westfalen
Heimdall Versand | CD

Der kleine Bruder von Macht & Ehre meldet sich mit seinem ersten Studioalbum zurück

So, da ist es nun also, das erste Studioalbum vom 1-Mann Projekt Der Angriff. Es hört auf den Namen “Brigade Westfalen” und ja, es würde gut als eines der früheren Werke von Macht & Ehre durchgehen. Und spätestens jetzt dürfte sich das Thema auch schon für die ersten Hörer erledigt haben. Oder auch nicht, sucht man nämlich nach einer stimmlichen Alternative zu Jones, so wird man hier fündig. Der selbige krakige, ähm, kratzige Klang in der Stimme und thematisch auf ähnlichen Level, serviert Der Angriff hier vierzehn Lieder ab, die dem klassischen Rechtsrockhörer, mit einer Vorliebe für historische Bezüge, sicherlich etwas abverlangen könnte.

Man muss mit einer soliden Vorsicht und entspannter Gelassenheit an dieses Werk herangehen, die Erwartungshaltung nicht hoch ansetzen und dann funktioniert es auch. Die vorliegende “Brigade Westfalen” bietet solide, guten Rechtsrock. Bitte nicht falsch verstehen, das Material ist nicht schlecht oder gänzlich zum Verzicht geeignet, wer wie bereits geschrieben etwas mit Macht & Ehre anfangen kann, der wird auch Gefallen an dieser Scheibe finden. Thematisch ist das Werk überwiegend in der Vergangenheit verankert, Lieder wie “Wehrwolf” oder “Großdeutschland” sprechen schon mit ihren Titeln eine klare Sprache und genau das, was man erwartet bekommt man auch serviert. Aber auch gegenwärtige Thematiken werden behandelt, so propagiert das 1-Mann Projekt in dem Lied “Nationaler Sozialismus” die ideologische Aufgabe in diesen verrückten Zeiten. Oder mit dem Lied “Kriminelle Gestalten”, in diesem Lied rechnet Der Angriff mit so manchen Messermännchen und Co., ab. Mythologisch geht es beispielsweise in dem Lied “Germanenblut” zur Sache.

Mit “Brigade Westfalen” bekommen wir kein Album geboten, mit dem man normale Menschen überzeugen kann, dazu ist das Werk sicherlich nicht geeignet. Dafür macht das Werk durchaus Spaß, wenn erst einmal der Funke übergesprungen ist. Dieses Werk ist ganz klar für Kameraden gedacht, die entweder eine gefestigte Meinung haben oder einfach nur auf aggressiven Rechtsrock stehen und besser als Endkampf ist das Teil auf jeden Fall.

Der Heimdall Versand hat das Teil ins Rennen geschickt, wahlweise als klassische Edition in der typischen Plastikhülle oder als limitiertes Digi, dieses ist handschriftlich auf 150 Exemplare begrenzt. Für die ganz verrückten Sammler gibt es noch eine limitierte Holzbox, diese beinhaltet neben dem neuen Album noch das Demo, ein Aufnäher und eine Limitierungskarte. Von dem Teil gibt es 51 Exemplare. Die reguläre CD ist optisch ziemlich einfach und doch recht schick gestaltet, im Beiheft findet ihr alle Texte. Das Digi hat übrigens eine abweichende Gestaltung.

Hört ruhig mal rein, verkehrt ist das Teil nicht. Allerdings auch kein Meisterwerk, dass sollte man allerdings auch nicht erwarten. Wie schon mehrmals geschrieben, wer die kultigen Sachen vom Jones mag, der wird hier sicherlich sein Gefallen dran finden und in Vergleich zur Demo-CD hat es auch noch eine hörbare Steigerung gegeben, so funktioniert das Album!

Titelliste:
01. Die Fahne
02. Kriminelle Gestalten
03. Gegen den Feind
04. Wehrwolf
05. Der Angriff
06. Germanenblut
07. Im Sturm
08. Die Lösung
09. Die Burg
10. Nationaler Sozialismus
11. Großdeutschland
12. Wacht am Rhein
13. Alter Mann
14. Von der Ruhr bis an den Rhein

Hörprobe – Der Angriff – Kriminelle Gestalten:

 

Der Angriff – Kraft nach Vorn!

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

4 thoughts on “Der Angriff – Brigade Westfalen

  1. Ach du grüne Neune! Im Jahre 2022 werden immer noch solche “Perlen” produziert. Ein Armutszeugnis für rechte Widerstandsmusik.

    1. Ich habe mir diesen Tonträger zusammen mit ein paar Kameraden bei einem gemütlichen Abend angehört und wir waren positiv überrascht.
      Erinnert es doch sehr an Schwarzer Orden bzw Macht & Ehre. Gut produziert und wie eine Reise in die Vergangenheit.
      Und wenn du mal auf eine richtige Skinheadparty gehst, dann werden mehr alte Lieder als neue gepielt.
      Er gedenkt wenigstens in den Liedern unseren ahnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.