MPU-Eskalation-Konfrontation – Split

MPU-Eskalation-Konfrontation – Split
OPOS Records | CD

Die erste wirklich neue Veröffentlichung im Jahr 2020 liegt uns nun vor und so langsam aber sicher kommen auch wir wieder in Fahrt. Bei dem vorliegenden Tonträger handelt es sich um die „MPU-Eskalation-Konfrontation“ Split, mit eben gleichnamigen Musikern. Allerdings möchte ich diesen Tonträger nicht unbedingt als klassische Split CD bezeichnen, vielmehr als Gemeinschaftsarbeit, als ein Projekt.

Auf „MPU-Eskalation-Konfrontation“ wird inn gewisser Weise mit dem klassischen Muster einer Split gebrochen. Der musikalische Teil wird hier komplett vom Öddi (MPU, White Rebels Boys/Voice etc.) abgeliefert. Zwar haben die (meisten) Lieder einen zentralen Gesang von einem der beteiligten drei Sänger, jedoch wird teilweise mit entsprechender Abwechslung, vereinzelte Textzeilen vorgetragen. Dabei verlieren weder Eskalation noch MPU und Konfrontation ihren Wiedererkennungswert und können sich trotz gemeinschaftlicher Arbeit, selbstständig präsentieren. Man steht nicht im Schatten des anderen.

Textlich geht es sowohl politisch als auch mit bekennender Szenetreue auf  „MPU-Eskalation-Konfrontation“ zur Sache. Eine deutliche Kampfansage gibt es beispielsweise mit „Wo wart ihr?“ geboten.Von den zehn Liedern auf diesem Tonträger handelt es sich bei zwei Titeln um Coverversionen. Einmal wird Rac´n´Roll Teufel gecovert und dann noch einmal Freikorps, da schlägt das Skinheadherz höher, dass sei versprochen. Was mir auch hier wieder explizit auffällt, ist bei Konfrontation der vielleicht ungewollte Vergleich mit Triebtäter. Immer wieder lassen mich einzelne Textstellen an die Kultkapelle um Chris Clewing denken. Und das im positiven Sinne. Allerdings frage ich mich auch, wie man auf ein solch bescheuerten Text wie in dem Lied „Kein RAC beim MRT“ kommen kann? DIe Nummer ist schwerst bescheuert.

„MPU-Eskalation-Konfrontation“ leutet also das musikalische Jahr 2020 ein und kann sich durchaus hören lassen. Melodischer Skinrock mit deutschen Texten, einprägsam und mit einem guten Mitsingfaktor. Leider ist der Tonträger etwas schnell vorbei und fällt mit seinen zehn Lieder etwas kurz aus. Hätten gut und gerne, zwei oder drei Lieder mehr sein dürfen. Optisch finde ich das Frontcover ziemlich gut gemacht, dies ist mal eine nette Idee. Hört rein, Freunde von melodischen Rechtsrockklängen und vorallem die Stiefeljungs da draußen, werden ihren Spaß mit diesem Werk haben. Guter Auftakt, guter Silberling!

Titelliste:
01. Konfrontation
02. Mein Leben
03. Näher an Zuhaus *
04. Irgendwann
05. Recht und Ordnung
06. Utopia brennt
07. Wo wart ihr?
08. Nur ein echter Kamerad **
09. Kein RAC beim MRT
10. M-E-K

* im Original von Rac´n´Roll Teufel
** im Original von Freikorps

Hörprobe – MPU-Eskalation-Konfrontation – M-E-K:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.