Path of Resistance – If you want peace, prepare for war

Path of Resistance – If you want peace, prepare for war
Leveler Records | MCD

Totgesagte leben länger, dies trifft bei Path of Resistance durchaus zu. Nach nun mittlerweile sieben Jahren meldet sich die Band mit einer Minischeibe zurück und mit dieser reißt man mal locker Barrikaden ein. „If you want peace, prepare for war“, so lautet der Titel der Minischeibe und diese beinhaltet fünf Lieder, eine Nummer ist wurde als Hidden Track versteckt. Wer nach der grandiosen Heritage MCD Lust auf mehr aus der Core-Ecke hat, der sollte sich unbedingt mit dieser brachialen Minischeibe beschäftigen.

Path of Resistance sind wahrlich keine Unbekannten, die Hardcore Band aus dem hohen Norden ist bereits seit 2002 aktiv – mal mehr und mal weniger. Dennoch konnte man eine setig wachsende Steigerung ihrer musikalischen Leistungen vernehmen und so kann man die Band zweifelsfrei als einen repräsentativen Charakter des NSHC betrachten und auch bezeichnen. Die Auszeit hat man wohl ebenfalls dazu genutzt, um sich noch einmal einen erneute Reifeprozess zu unterziehen. Was einem hier in die Gehörgänge gefeuert wird, ist mit purer Aggression getränkt. Brachialer, kompromissloser Hardcore der mit jedem Lied kontinuierlich auf einem Level bleibt und nicht an Tempo verliert. Dabei werden die durchweg politischen Lieder durch mächtige, teils mehrstimmige Shouts propagiert. Systemkritisch und ideologisch, das waren die Lieder von Path of Resistance schon immer und auch auf dieser Minischeibe bleiben die Jungs ihren Werten treu. So gibt es klare Botschaften wider dem Zeitgeist und Kampfansagen gegen jene, die das Existenzrecht der freiheitlichen Volkskultur absprechen wollen. Die Lieder auf „If you want peace, prepare for war“ zeichnen sich u.a. einmal mehr durch eine gute Textstruktur aus, überzeugen und wirken alles andere, nur nicht plump. Neben den vier aufgelisteten Titeln, gibt es noch einen weiteren Track, einen Hidden Track. Path of Resistance melden sich eindrucksvoll und gewaltig zurück, das Material verzeiht die siebenjährige Ruhephase und lässt auf mehr hoffen. Ein neues Vollalbum in musikalischen Stil dieser MCD könnte durchaus etwas hermachen.

In Sachen Klangkulisse braucht man hier gar nicht erst anfangen etwas negatives zu suchen, das ist verschwendete Zeit. Das Teil ist sauber und kraftvoll produziert. Das Digisleeve macht optisch etwas her, das Design passt und präsentiert die Produktion also auch als kleinen Hingucker. Fader Beigeschmack ist allerdings der Preis, knapp 9 Euro für fünf Lieder ist schon scharf an der Grenze. Das kennen wir anders, gleichwertig zu einem geringeren Anschaffungspreis. Das wäre der wohl einzigste Kritikpunkt an dieser Produktion, ansonsten kann sich das Teil sehen und hören lassen. Schön das Path of Resistance wieder in Erscheinung getreten sind!

Titelliste:
01. Destroy, if you want to live!
02. Nordic Soul
03. Truth is a Whore
04. Against the Flood
05. Hidden Track

Hörprobe – Path of Resistance – Destroy, if you want to live!:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

1 thought on “Path of Resistance – If you want peace, prepare for war

  1. Kein Leben ohne Kampf-Same
    ( Gesang PoR und Texte von Uwocaust )
    Nehmt euch doch mal dieser Scheibe an. Das ist wirklich eine Granate und ich warte immer noch auf einen Nachfolger bzw Vinylversion.

    Bei der neuen Mini kann man nicht viel falsch machen.Wirklich gute Scheibe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.