Barbaren – komA (CD)

Barbaren – komA
PC Records | CD

Das hat aber auch gedauert, oder? Lange mussten wir auf das neue Album der Barbaren warten, um ehrlich zu sein haben ich damit dann irgendwann abgeschlossen und schon nicht mehr damit gerechnet. Nun gut, die Realität sieht anders aus und mit komA liegt nun doch die zweite Vollscheibe vor. Meine Damen und Herren, die Barbaren sind endlich wieder zurück!

Geht in Deckung, was uns musikalisch hier aus den Boxen entgegenscheppert, kommt einem Artillerie-Dauerbeschuss gleich. Dort, wo man auf der ersten Vollscheibe schon mächtig auf den Putz gehauen hatte und Weichen gestellt hatte, geht es in hochgeschraubter Geschwindigkeit weiter. Melodischer RAC trifft auf Wut entbrannten Metal-Elementen, mal rasend schnell und mal im Midtempo angesiedelt. Dazu die unverkennbare und mit Wut & Hass geladene Stimme des Sängers, dieser propagandiert die durchdachten Texte mit einem Kraft die einem die Gehörgänge bluten lässt. Meiner Meinung nach hat man den, eh schon gute Vorgänger getoppt, thematisch ist die Scheibe schön durchdacht und umgesetzt. Mit komA wird der Beweis einmal mehr bekräftigt, dass man sich für ein anständiges Album ruhig Zeit lassen kann. Gut, hier war man vielleicht etwas sehr spendabel was die „Zeit“ angeht. Aber besser als nie, oder?

Ich muss an dieser Stelle einfach mal 3 Lieder hervorheben, von den, eh guten Gesamtangebot an Titeln. Die textliche Struktur ist bei den Barbaren ja so oder so gelungen, keine Frage. Mich haben auf dieser Scheibe dann aber doch 3 Lieder besonders gepackt und begeistert, bei diesen Liedern hat man ein lyrisches Gewitter voller Tiefgang geschaffen.  Hört unbedingt und in voller Aufmerksamkeit die Lieder Euer Gott, Ich sah und Journaille, bei letzterem Lied dürfen wir dann auch noch in den Genuss eines Gastgesangs von Uwocaust kommen. Großartiges Material…

Wie schon der Vorgänger, so erschien auch die zweite Vollscheibe bei PC Records. Das Label hat sich hier wieder einmal nicht lumpen lassen und dem Werk eine gelungene Gestaltung spendiert. Der Stil ist unverkennbar und vertraut, ich denke da bedarf es keiner weiteren Worte. Großartige Arbeit. Auch sonst ist das Werk gelungen, ein wuchtiger, klarer Klang lässt dieser Produktion eine echte Bereicherung für Anlange uns Sammlung sein. Auch die Jäger und Sammler kommen wieder auf ihre Kosten, es gibt die neue Scheibe als normale Edition und als limitiertes, auf 500 Stück begrenztes Digi. Das Teil sollte Pflichtprogramm sein, Freunde und Sympathisanten der härteren Gangart kommen nicht an dieser Scheibe vorbei

Titelliste
01. Intro
02. Freiheit
03. Euer Gott
04. Flaggschiff
05. komA
06. Es flammt
07. Monster aus Stahl
08. Journaille
09. Deutschland ist…
10. Ich sah
11. Mein Weg

Hörprobe – Barbaren – Ich sah:

Author: Frontmagazin

2 thoughts on “Barbaren – komA (CD)

  1. Ein echt gutes Teil. Gefällt mir recht gut. Mein personliches lieblingsstuck ist Monster aus Stahl. Kann man sich ruhig kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.