Mind Terrorist – Spiritual Revolution

Mind Terrorist – Spiritual Revolution
OPOS Records | CD

Viertes Album der griechischen Metalband.

Zuerst musst ich erwähnen, das dies die erste Scheibe von Mind Terrorist ist, mit der ich mich wirklich beschäftige. Sicherlich, hier und dort mal ein Lied beiläufig gehört, aber nie mit einem der Vorgänger auseinandergesetzt oder komplett gehört. So war es schon eine ziemlich interessante Angelegenheit und „Spiritual Revolution“ hat mit seiner wuchtigen Metalmucke bei mir gleich die Gehirmasse beansprucht. Irgendwie vertraut kommt mit die Art und Weise am Mikro vor, nur woher? Richtig, mich erinnert das erinnert der Gesang ziemlich stark an Christoph von Fear Rains Down oder Daily Broken Dream (ex- Race Riot). Musikalisch weicht das ganze Material dann aber doch ab, anstatt Hardcore wird dem geneigten Hörer ein ziemliches Metalbrett vor die Fresse geknallt und diese kann sich hören lassen. Wie es bei den vorheringen Werk bereits der Fall ist, so hat man mit „Spiritual Revolution“ ein weiteres Konzeptalbum geschaffen. Kern dessen ist der geistige Kampf und die Überwindung der Globalisierung in einem selbst. Sich gehen Konsum und Verfall aller Werte zur Wehr zu setzen. So wurde dieses Konzept letztlich auf neun brandneue Lieder aufgeteilt, um die Reinigung des Geistes voranzutreiben.

„Spiritual Revolution“ hatte bereits im Vorfeld für Aufsehen und Gesprächsstoff gesorgt und dies sogar in unpolitischen Metalzines im Netz. Selbstverständlich nur im Ausland, der mündige Musikredakteur in der bundesdeutschen Magazinlandschaft für metallische Musik vermag nicht einmal den Namen der Band zu nennen, andernfalls erscheint der Geist des Axel S. Verlags und verprügelt diesen mit einer Sonderausgabe der Roten Hilfe. Aber nun zurück zu Mind Terrorist, der Bekanntheitsgrad scheint nicht von geringer Natur zu sein und auch sonst waren die vorauseilenden Reaktionen auf das neue Album ziemlich stark. Dem können wir uns letztlich auch nur anschließen, wer Interesse an großartiger Metalmusik mit durchdachten und qualitativ hochwertigen Texten hat, der wird mit diesem Werk sein Vergnügen haben. Vielleicht legen auch mal ein paar Metalheads die Scheuklappen ab und testen das Teil an, es wird sicherlich für Begeisterung sorgen.

Wie bei den Werken davor, so ist auch dieses mal OPOS Records das produzierende Label. Ich denke das es klar sein dürfte, das eine Band wie Mind Terrorist mit einem gewissen Anspruch und Standard, bei OPOS Records genau richtig ist, oder? So wurde „Spiritual Revolution“ zum vierten Erfolg für Band und Label. Musikalisch wurde an dem Teil in mehreren europäischen Landern gepfeilt, optisch vom Doomsdaykvlt verfeinert, verpackt und fertig, ein großartiger Tonträger darf in die heimische Sammlung wandern. Freunde und Sympathisanten der politisch aufschlussreichen und freien Metalmucke, hier gibt es einen Tonträger der zum Denken aufruft. Der auffordert die geistigen Barrieren zu durchbrechen und dem Geist zu Genesung zu verhelfen. Ein wirklich spannender und beeindruckender Tonträger, aus technischer wie auch thematischer Sicht. Kaufempfehlung!

Titelliste:
01. Extinction
02. Revolt against the modern world
03. A homage to the tribes
04. The end of tradition
05. Silence the earth
06. Exposure
07. Heading for downfall
08. Still dreaming
09. Μήνυμα ελήφθη

Hörprobe – Mind Terrorist – The end of tradition:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.