12 Golden Years – Hateorchestra – Thüringen

Click to rate this post!
[Total: 28 Average: 2]

12 Golden Years – Hateorchestra – Thüringen
OPOS Records | CD

Acht Jahre sind ins Land gezogen seit dem ersten Album, nun melden sich 12 Golden Years mit einem neuen Streich zurück, es erklingt das”Hateorchestra – Thüringen

Ganz ehrlich, es fiel mir schwer einen Anfang zu dieser Rezension zu finden, ohne dabei gleich mit dem Fazit ins Haus zu fallen. Ich möchte aber auch nicht wirklich um den heißen Brei reden, daher kommt wir einfach gleich zur Sache. 12 Golden Years haben bzw. hatten sicherlich ehrbare Absichen, daran möchte ich nicht zweiflen, aber leider ist “Hateorchestra – Thüringen” eine Eintagsfliege.

Musikalisch siedelt sich das neue Schaffen der Truppe sowohl irgendwo im Rechtsrock als auch im Bereich der Coreklänge an. Und so sehr eine Mischung dieser Stilrichtungen auch funktionieren kann, dies haben ja einige Bands schon bewiesen, hier klappt es leider nicht. “Hateorchestra – Thüringen” hat zwar seine paar wenigen Momente in denen man einen kleinen Lichtblick vernimmt, diese bringen den Tonträger aber nicht aus dem trüben Einheitsbrei heraus. Da ist das Album nämlich festgefahren, musikalisch bietet das Werk nicht viel neues oder gar Abwechslung. Im Gegenteil, es klingt alles wie schon unzählige male gehört und dutzender Weise vorzufinden. Wenn auch Lieder wie “Gendermainstream” aktuelle Themen aufgreifen, so bietet dieser Umstand keinen Mehrwert oder besser gesagt, eine Aufwertung des gesamten Werkes.

Ich hatte durchaus mit etwas Spannung auf neues Material von 12 Golden Years gewartet und war auch erfreut als die Ankündigung von OPOS Records verkündet wurde. Bedauerlicherweise, und ich muss es einfach so schreiben, enttäuscht das Album auf ganzer Linie. Die Produktion ist zwar nicht verkehrt, wenn auch die Gestaltung ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei ist. Fehlende Texte im Beiheft sind hier ein weiterer Kritikpunkt – weia, passt denn irgendwas hier? Irgendwie nicht, keine packenden Melodien, keine spannende Textstruktur und eine Stimme die inzwischen ziemlich nervig wirkt. Schade, da reiht sich ein weiteres Album in die Reihen der Enttäuschungen 2021 ein. So schnell wie es auf dem Markt erschienen ist, so zügig wird es auch wieder in Vergessenheit geraten. Dazu fehlt es dem Werk einfach an Durchsetzungskraft, um sich zu positionieren und aus der Menge an Veröffentlichungen abzuheben. Flaute auf ganzer Linie!

Titelliste:
01. Hateorchestra – Thüringen
02. Gendermainstream
03. Schrei nach Sturm
04. Für dich
05. Lieschen
06. 12 Jahre
07. Individualität
08. Ehret die Mütter
09. Mensch Maier
10. Closet Coward

Hörprobe – 12 Golden Years – Gendermainstream:

 

 

Author: Frontmagazin
Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.