Endkampf – Wenn wir marschieren

Click to rate this post!
[Total: 41 Average: 1.8]

Endkampf – Wenn wir marschieren
Heimdall Versand | CD

Schön Retro oder einfach nur schlecht?

Endkampf, so nennt sich die 1-Mann Band die bereits unter Der Angriff von sich hören lassen hat und ein erstes musikalisches Lebenszeichen, wie diese Produktion, ebenfalls über den Heimdall Versand veröffentlicht wurde. Warum man sich jetzt dazu entschieden hat, dass neue Material unter anderen Namen zu veröffentlichen, ist mir schleierhaft. Wird sicherlich seine persönlichen Gründe haben. Musikalisch ist das Material nämlich ziemlich identisch, auch wenn auf dem hier vorliegenden “Wenn wir marschieren” Tonträger alles etwas sauberer klingt. Das macht den Umstand allerdings nicht ungeschehen, dass das Album ziemlich altbacken klingt. Das Teil klingt wie eine von den unzählingen und belanglosen RoR Veröffentlichungen in der Schlussphase des Labels. Ziemlich eintöniger Rechtsrock der nicht viel Abwechslung mit sich bringt, stereotypische Rhythmen und eine Stimme, die hier echt nervt. Da ist wenig von dem Vergleich mit den kultigen Macht & Ehre übrig, den man bei Der Angriff ziehen konnte. Der Totalausfall erklingt dann mit dem Volkszorn Cover “Stiefel auf Asphalt”, ich weiß wirklich nicht was den Musiker da gerittten hat? Die nachgespielte Nummer klingt wie eine absaufende Bleiente und der Kehrreim bringt dabei das Fass zum Überlaufen. Ist das grauenvoll. Bei dem Lied “Antifa” verschwindet dann der Gesang irgendwie immer mal wieder zu weit in den Hintergrund und ist nicht wirklich gut zu verstehen, bei “Alter Mann” klingt der Gesang wie abgerutscht und nicht im Takt mit der Musik.

Thematisch hat man sich auch nicht wirklich Mühe gegeben und mit Ruhm bekleckert. Sicherlich ist es in heutiger Zeit nicht unbedingt einfach aber dennoch, ein wenig Wert auf zeitgemäße Texte wäre wünschenswert. Selbst wenn die Lieder ein historisches oder mythologisches Thema behandeln.

Die Welle belangloser Produktionen der Neunziger lassen grüßen, was man sich bei diesem Werk nur gedacht hat, kann man als Hörer nur vermuten. Hier passt wirklich nichts, da hat sich der Heimdall Versand kein Gefallen mit getan. Auch wenn dieser sicherlich etwas anderes behaupten wird. Musik, Texte und “Gesang” tun in den Ohren weh und erinnern stark an Zeiten, die man nicht unbedingt als Sternstunde der rechtspolitischen Musik bezeichnen mag. Die Produktion selbst ist leider gleichermaßen bescheiden, auch hier klingelt der Geist alter Tage an der Tür. Die Gestaltung auf Paint Niveau ist kein Hingucker, im Beiheft lediglich ein Text abgedruckt und… Ach, lassen wir es einfach, dass ist eine ziemliche Minusrunde. Es gibt neben der normalen Edition übrigens noch ein Digi, dieses ist auf 99 Exemplare limitiert. Denen da draußen, den dieses Teil zusagt, denen sei es selbstverständlich gegönnt. Der Rest kann bei uns reinhören und wird diese Rezension gewiss teilen, mehr bedarf es nicht mehr zu schreiben!

Titelliste:
01. Intro
02. Verrat
03. Stalingrad
04. Unrecht und Lüge
05. Stiefel auf Asphalt *
06. Antifa
07. Alter Mann
08. Deutscher Orden
09. Skinheads
10. Wenn wir marschieren

* im Original von Volkszorn

Hörprobe – Endkampf – Stalingrad:

 

Author: Frontmagazin
Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

3 thoughts on “Endkampf – Wenn wir marschieren

  1. Moin! Ich teile in vielerlei Hinsicht Deine Rezension, allerdings muß ich zur Verteidigung etwas dazu beitragen : Der Musiker hat zum ersten Mal, auf Anraten des Heimdall Versand, sein Album abmixen lassen. Bisher hat er immer alles alleine gemacht. Was da jetzt zu Stande gekommen ist, ist meines Erachtens nach eine reinste Katastrophe! Lediglich Stalingrad kann man sich anhören. In Zukunft wird alles wieder wie gehabt gemacht und ohne großen Schnickschnack! Wie heißt es so schön? Viele Köche verderben den Brei!.. Man darf gespannt sein auf die Zukunft und das 2.Album von “der Angriff”.

    Es sei noch gesagt, Tiefschläge gehören dazu, entweder man lernt daraus, oder eben nicht °°°Es sprach, das Weibe des Musikers 😉

    1. Sei gegrüßt,

      Kritik gehört zum Leben dazu, dass ist bei uns nicht anders. Wie in der Rezension ja auch geschrieben, von dem räudigen M&E Charmes, im positiven Sinne, der Der Angriff CD ist nicht viel geblieben. Das darf gerne als konstruktive Kritik gewertet werden. Einfach weitermachen, in der nächsten Runde sieht es schon wieder anders aus! 😉

      Beste Grüße
      Die Redax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.