Frontmagazin.tv Themensendung – If this is the Way it ends – Im Gespräch mit George Burdi (ex-RaHoWa) – #1 / 2018

George Burdi galt in den Neunzigern als Symbolfigur für den weißen Widerstand, drüben über den großen Teich. Seine ehemalige Band RaHoWa (Racial Holy War) war ein musikalisches Aushängeschild und hat heute Kultstatus, trotz aller Kontroversen. George Burdi war Gründer von Resistance Records und Aktivist, bis eine Haftstrafe sein Handeln beeinflusste und Burdi im Jahr 1997 der Bewegung den Rücken kehrte. Doch was hat einen Menschen wie George Burdi seinerzeit zu solch drastischen Schritten veranlasst? Wir haben bei George angefragt und er war bereit uns ein ausführliches Interview zu geben, hier nun die erste Frontmagazin.tv Themensendung – If this is the Way it ends – Im Gespräch mit George Burdi (ex-RaHoWa) – #1 / 2018!


In the nineties George Burdi was regarded as a symbol of the white resistance across the pond. His former band RaHoWa (Racial Holy War) was a musical figurehead and today has cult status, despite all controversies. George Burdi was founder of Resistance Records and activist until a prison sentence influenced his actions and Burdi left the movement in 1997. But what prompted a person like George Burdi to take such drastic steps at the time? We asked George and he was ready to give us a detailed interview, here now the first Frontmagazin.tv show – If this is the Way it ends – In conversation with George Burdi (ex-RaHoWa) – #1 / 2018!

6 Kommentare

  1. Klasse Interview! Mein Englisch ist zwar nicht das Beste, aber ich hoffe mal das ich das korrekt verstanden habe…….eine Ueberfolk-CD mit 18 Titeln diesen Sommer? Beste Grüße

    1. Sei gegrüßt,
      vielen Dank erst einmal. Ja, eine CD mit seiner neuen Band namens Übervolk soll dieses Jahr erscheinen. Mit seinen Worten ist es: „Music for Nations“, mal abwarten was das werden wird und wie es klingt?!

      Beste Grüße,
      Dein Frontmagazin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.