Inside the Scene #1 – Kraftschlag, die Hausband des Bösen

Sie gehören zu den ältesten und radikalsten Vertretern der deutschen Rechtsrockmusik. Ihre Lieder sind Aushängeschilder einer rebellierenden Jugendkultur, deren Liebe zur Heimat, die bedingungslose Hingabe zur Kultur und den Widerstand gegen die Obrigkeit. Sie werden noch Heute als die norddeutsche Stimme des RAC bezeichnet. Fernsehnauftritte, Konzerte im In- und Ausland und die damit verbundene Verfolgungswillkür der bundesdeutschen Staatsmacht. Sie gehören mit zu jenen nationale Musikgruppe die von der Szene noch heute verehrt & geliebt werden und von der Gegenseite aus tiefsten Herzen verhasst sind. Im Rahmen unserer neuen Reihe INSIDE THE SCENE dürft Ihr euch mit der ersten Ausgabe auf ein interessantes, spannendes und aufschlussreiches Gespräch freuen. Ihr bekommt einen Einblick in die Geschichte der legendären Rechtsrocker mit Jens Arpe, Sänger und Kopf der Band KRAFTSCHLAG, der Hausband des Bösen!

Author: Frontmagazin

2 thoughts on “Inside the Scene #1 – Kraftschlag, die Hausband des Bösen

  1. Gutes Interview 👍 hab Kraftschlag lange nicht mehr gehört aber jetzt hab ich wieder richtig Lust. Lieblings CDs: trotz Verbot… und die Reinheit verpflichtet

  2. Die Gruppe ist totaler Kult!!
    Endlos viele Abende und unzählige Liter mit deren Alben verbracht! Nur schade das wahrscheinlich bald Schluß ist 🙁
    ….aber gut, nach 30 Jahren….
    Freu mich jedenfalls jetzt schon auf neues Material!
    Prost und Alles Gute für die Zukunft, Jens!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.