Werde unsterblich – Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie

Werde unsterblich – Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie
Europa Terra Nostra | 116 Seiten | ISBN: 978-3-9818065-4-0

Das erste Buch von Frank Kraemer, den bekannten Video-Blogger und Gitarristen der wohl bekanntesten Rechtsrockgruppe Deutschlands!

Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie, danach lebt und handelt der Musiker und Aktivist Frank Kraemer, Mitbegründer der Rechtsrockgruppe Stahlgewitter und Betreiber von der Vlogplattform Der dritte Blickwinkel. Mit „Werde unsterblich – Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie“ nimmt Frank Kraemer ein weiteres Werkzeug im politischen Kampf in die Hände und geht unter die Autoren. Mit dem kürzlich erschienen Werk lässt uns der Autor an dem gelebten politischen Kampf teilhaben, sachlich und klar werden wir erzählerisch durch die drei Teile dieser Schrift geleitet. Theorie trifft auf Praxis und dieses Zusammenspiel ist der zündende Funke, damit hat Frank Kraemer zu Anfang schon einmal die erste Hürde gemeistert und dürfte somit den Leser nach bereits wenigen Seiten an sich gebunden haben.

Wie bereits erwähnt wurde, hat der Autor sein Werk in drei Teile (Kapitel) aufgeteilt. In ersten Teil beschäftigt sich Frank Kraemer mit der Bedeutung seines Buchtitels und welche Resultat aus ebenen jenen Worten erweckt werden soll. Selbstverständlich wird auch auf die verschiedenen metaphysischen Mittel eingegangen mit welchen man den Weg zur Unsterblichkeit erreichen vermag. Dabei werden verschiedene Formen genannt, die edelste Form der Selbstverwirklichung ist die Gründung der eigenen Familie, das Blut und das Erbe aus dem diese wächst, gedeiht und fortbesteht. Die Stabilität der eigenen Familie liegt in der eigenen Kulur und entsprechend sind Kultur und Brauchtum weitere Bestandteile des ersten Teils.

Teil 2 nimmt sich den Formen, Darstellungen und Haltungen an, die ein ideologisch gefestigter Mensch zu haben hat oder haben sollte. Geistig wie auch körperlich. So bekommt der lesende und suchende Geist entsprechende Wertevermittlung, die im alltäglichen Umgang mit dieser Gesellschaft das metapolitische, selbstbekennde und gefestigte politische Handeln steuern und bestimmen. Selbstbestimmung ist also ein wichtiger Punkt im zweiten Teil. Im weiteren Verlauf des zweiten Teils bekommen wir mit Frank Kraemers „Mein persönlicher Saitensprung“ das damalige Gespräch (Interview) zu lesen, welches der Autor im Anfang 2011 mit Seitensprung Magazin geführt hatte. Das besagte Magazin wird vom Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover veröffentlicht. Das man dort eine völlig zerstückelte Version abgedruckt hatte, dürfte wohl die Wenigsten verwundern. Damals wurde die unzensierte Version vom Autor auf seinem Blog Der dritte Blickwinkel nachträglich veröffentlicht und nun noch einmal in diesem Werk abgedruckt und für die nachfolgenden Generationen verewigt.

Im dritten und letzten Teil dieser Schrift, befasst sich Frank (Kraemer) mit der Macht eines gesunden und gefestigten Geistes, der Weltanschauung und dem damit verbundenen Kampf auf eben geistigen aber auch physischen Ebenen. Es gilt Wissen zu erlangen und zu vermitteln. Argumente zu formen und den politischen Gegner zu destabilisieren. Auftrag und Ziel liegt in der Formierung und Festigung einer homogenen Gemeinschaft und darin liegt der Schlüssel, die Gemeinschaft ist das Ziel und nicht die Gesellschaft. Eine Gesellschaft wird in der Soziologie u.a. als „Sammelform“ von Personen bezeichnet, die unterschiedliche Merkmale aufweisen und sich sowohl in Art, Wesen und Kultur untscheiden. Im Gegensatz zur Gemeinschaft, dort liegt der Kern auf gleichen Werten, Worten, auf die Identität, Kultur und das Wesen.

„Werde unsterblich – Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie“ ist ein wunderbares Werk für junge (und alte) Aktivisten um den täglichen politischen Kampf auf verschiedenen Ebenen zu meistern, das Buch ist verständlich verfasst und leserlich geschrieben. Frank (Kraemer) hat mit seinem Werk einen Weckruf geschrieben und sich damit verewigt und selbstverständlich soll dieser Werkruf auch den werten Leser aus seinem Schlaf holen. Viele Möglichkeiten und Methoden stehen dem Einzelnen zur Verfügung, viele Mittel sind gegeben um sich politisch zu engagieren und sich unsterblich zu machen. Ein großartiges Buch, wichtig in diesen dunklen Zeiten und genug zum richtigen Zeitpunkt erschienen!

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort von Dr. Tomislav Sunic´ 8

Teil 1: Impulse
In eigener Sache 14
Warum ein Buch? 17
Wege der Unsterblichkeit 21
Die edelste Form der Selbstverwirklichung 25
Was uns unterscheidet 34

Teil 2: Außendarstellung
Auf den Blickwinkel kommt es an 42
Mein persönlicher Saitensprung 60
Ein offener Brief an Til 80
Musik als Trägermatrix 87
Multikulti trifft Nationalismus 93

Teil 3: Weltanschauung
Ideologie und Weltanschauung 104
Was bedeutet Authentzität?
Die europäischen Völker als Lebens- und Kampfgemeinschaft 123
Keine Angst 134

Zum Autor Frank Kraemer 141

Author: Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.