Söhne Potsdams 5, Die – 16 Jahre musikalische Freundschaft (CD)

Söhne Potsdams 5, Die – 16 Jahre musikalische Freundschaft
PC Records | CD

Wir gehen mittlerweile in die fünfte Runde dieses beliebten Gemeinschaftswerkes. Richtig, ein neuer Teil der „Söhne Potsdams“ Reihe steht bereit um die Boxen scheppern zu lassen. Dieses Mal fallen die beteiligten Musiker allerdings etwas weniger aus als noch bei den Vorgängern. Uwocaust und Handstreich geben sich hier die freundschaftliche Ehre und musizieren zusammen, vereintes Potsdam…

Den Anfang machen Handstreich, ich muss ja gestehen das mir das Material hier wieder wesentlich besser gefällt, als jenes auf der letzten Vollscheibe. Diese hat mich gelangweilt, hier sieht es anders aus bzw. hört es sich wieder gut an. Die fünf Lieder haben ordentlich Dampf unter der Haube und lassen sich richtig gut hören, neben Eigenkompositionen gibt es dann auch noch zwei – mehr oder weniger – Nachspielversionen, einmal von Agnar und einmal von Bloodshed. Geile Sache, macht richtig Spaß. Hier bekommt man wieder die klassische, beliebte Musikkost von Handstreich geboten und ich hoffe, dass man dieses Level für weiteres Material beibehält. Schönes Material von Handstreich, hätte ruhig mehr sein dürfen.

Achtung, einen kurzen Moment der Ruhe. Wir befinden uns kurz in der Umbruchspause!

Es ist so weit, nun ist das neue Material von Uwocaust an der Reihe. Was soll ich großartig schreiben? Richtig, wir bekommen genau das serviert, was wir erwartet haben. Hochwertiger Rechtsrock mit durchdachten Texten, ganz nach Uwes Eigenart verfasst. So bewegt man sich auf dann auch auf einem hohen, musikalischen Level. Aber seien wir mal ehrlich, hat wer was anderes erwartet? Eben, und so reißt Uwocaust mal wieder Mauern ein und lässt die Anlage glühen. Melodisch und dennoch kompromisslos hart, so kann meine auch diese Nummern hier bezeichnen. Am ehesten klingen die hier gebotenen Nummern nach der letzten Aryan Brotherhood Scheibe, zumindest nach meinem Empfinden. Auch hier gibt es eine Nachspielversion, die Nummer „Meine Pflicht“ von Handsteich, welche Zufall, ha, ha…

Die fünfte Scheibe der „Söhne Potsdams“ Reihe ist mal wieder ein kleiner, musikalischer Leckerbissen. Beide beteiligten Kapellen wissen wie man einwandfreien Rechtsrock zelebriert. Hier kann man von einer einwandfreien Produktion sprechen, musikalisch wie auch optisch ist das Teil gelungen. Kann man ohne Probleme ins Regal stellen. So denn, dann bin ich doch mal auf den sechsten Teil der Reihe gespannt, bis dahin lass ich diese Scheibe laufen!

Titelliste
Handstreich
01. Potsdam vereint *
02. Nicht zu ertragen
03. Der Blick zurück **
04. Der Heimat treu
05. Wahnsinn ***
06. U.B.P.
Uwocaust
07. Meine Pflicht ****
08. Es gibt nur eine Lösung
09. Stress auf Anfrage *****
10. Was am Ende bleibt
11. Potsdam

* Musik im Original von Unbending Bootboys
** Text im Original von Agnar
*** Text im Original von Bloodshed
**** Text im Original von Handstreich
***** Musik im Original von White Noise

Hörprobe – Handstreich – Der Heimat treu:

Hörprobe – Uwocaust – Es gibt nur eine Lösung:

 

Author: Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.