Round H8 – Urban Warfare (MCD)

Round H8 – Urban Warfare
PC Records | MCD

Eine nette, kleine Hardcore Scheibe aus dem benachbarten Frankreich erreicht uns hier. Mit Round H8 – Urban Warfare erreichen uns vertraute klänge, mal etwas schneller und mal schleppender, politischer Hardcore. Vom Ding her erinnert mich, das Ganze ein klein wenig an die letzte Blue Eyed Devils – …it ends! oder an die Teardown – Against the dying light Scheibe. Sicher, musikalisch nicht ganz so ausgereift wie die amerikanischen Kameraden, dennoch lohnt es sich diese MCD mal anzuhören.

Wie bereits angedeutet geht es musikalisch hier mal schneller und mal schleppender zur Sache, stampfender Hardcore der sicher seine Freunde finden wird. Man schafft es mit dieser Minischeibe auf 7 Titel in Eigenproduktion, dabei übernimmt Dennis von H8Machine bei einer Nummer den Gesang. Eine nette MCD die man gut und gerne mal durch die Anlage jagen kann. Es ist natürlich noch viel, sehr viel Spielraum nach oben, man schafft es nämlich nicht sich aus der Masse von HC Kapellen abzuheben und dümpelt so leider im großen Becken umher, ohne großartig dabei auf sich aufmerksam zu machen. Persönlich finde ich den Bandnamen ziemlich dämlich gewählt, dass aber wird seine Gründe seitens der Kapelle habe. Andererseits muss man der Gruppe auch den Umstand positiv zusprechen, dass es sich hier um eine Eigenproduktion handelt und das ist in der Hardcore-Szene nach dem D.I.Y. Prinzip immer positiv zu vermelden.

Mit Round H8 – Urban Warfare bekommen die Liebhaber der nationalen Metalcore Musik eine nette, kleine Scheibe geboten. Für alle anderen wird es sich nach standardisiertes Geknüppel anhören, immer gleiche Klänge. Ich denke als erstes Lebenszeichen durchaus nett, allerdings sollte man noch seinen eigenen Stil finden. Hier wird meines Erachtens zu viel kopiert – bewusst oder unbewusst, das sei mal dahingestellt – und sich an den Großen der NSHC Szene orientiert. Lieber kleiner anfangen und seinen eigenen Stil finden, das hat viel mehr als sich dem Trend hinzugeben. Thematisch ist das Teil zumindest schon einmal nett gestrickt. Testet es ruhig mal an aber erwartet nicht zu viel.

Titelliste
01. Urban Warfare
02. Repressed Fag
03. Like a caged Lion
04. Massage in a barrel (feat. Dennis / H8Machine)
05. Hipster Hunter
06. You´re what you eat
07. Freaky Friday

Hörprobe – Round H8 – Hipster Hunter:

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.