08/15 – Unsterblich – Neuauflage

08/15 – Unsterblich – Neuauflage
Rock-O-Rama Records | LP

Ende der Neunziger meldeten sich die Düsseldorfer Rechtsrocker von 08/15 mit ihrem bislang stärksten Werk zu Wort. Mit „Unsterblich“ brach man aus der reichhaltigen Flut an Produktionen aus und lieferte ein Album ab, dass noch immer zu begeistern versteht und sich damals verdientermaßen von der Masse absetzte…

Die Düsseldorfer von 08/15 stehen bei mir irgendwie auf der selben Stufe wie Noie Werte, die ja bekanntlich auch den einen oder anderen Klassiker rausgehauen hatten. Wie dem auch sein, um die geht es hier nicht, es geht um 08/15. Bevor man sich im Jahre 2001 von ihrer Hörerschaft verabschiedete und die Gruppe aufgelöst hatte, lieferte man drei Jahre zuvor noch ein starkes, vorletztes Album ab. Das letzte und schlechte Werk „Es war das Vaterland“ beachten wir jetzt einfach mal nicht. Für ein letztes Album war das Werk eine richtiger Totalausfall und man feierte damit wahrlich keinen würdigen Abschluss.

Mit dem Album „Unsterblich“ hatten sich 08/15 seinerzeit selbst übertroffen, richtig zügiger und melodischer Rechtsrock und einige, noch heute als Dauerbrenner geltende Gassenhauer hatten uns die Düsseldorfer mit diesem Werk serviert. Ob nun das melodische „Die Liebe und der Hass“ oder das wohl einprägsamste und noch immer beliebte „Du musstest sterben“ Lied, diese und viele weitere Nummern sind Aushängeschilder der aufgelösten Band. Trotz seines gerade einmal einundzwanzig Jahren, kann man „Unsterblich“ schon als einen kleinen Klassiker bezeichnen. Das Album gehört(e) zweifelsfrei zu den Besten Werken, die Ende der wilden Neunziger veröffentlicht wurden. Sicherlich, es gibt noch einige mehr, aber irgendwo muss ja mal den einen oder anderen Höhepunkt vorstellen. 08/15 haben es durchaus verdient noch einmal aus der Versenkung gefischt zu werden und mit diesem Werk nach über zwanzig Jahren noch einmal zu glänzen.

Rock-O-Rama Records schick dieses Werk nun als lizensierte Neuauflage ins Rennen. Die LP ist handschriftlich auf 499 Stück begrenzt. Aus strafrechtlichen Gründen – mehr oder weniger – wurden vier der ursprünglich dreizehn Lieder gestrichen und das macht nach finaler Rechnung noch neun Titel die übrig bleiben. Wir haben unten die beiden Titelisten aufgeführt, damit ihr seht um welche gestrichenen Titel es sich handelt. Man kann jetzt sicherlich über Pro und Kontra von solchen (zensierten) Neuauflagen diskutieren ob solche Neuauflagen überhaupt Sinn machen oder nicht?! Nun, im Anbetracht dessen, dass eben einige Veröffentlichungen bis zum Zeitpunkt der geweiligen Wiederveröffentlichung nicht mehr zu bekommen sind – wenn doch, dann meist als Bootleg oder zu übertrieben, hohen Preisen – und/oder aus rechtlichen Gründen nicht nachgepresst wurden, ist eine Neuauflage gemäß strafrechtlicher Unbedenklichkeit eine völlig legitime Sachlage. Man kann es als Selbstschutzmaßnahme der jeweiligen Labels bezeichnen, wer will sich schon freiwillig strafbar machen? So kann man eine Wiederveröffentlichung / Neuauflage wie beispielsweise eben hier das „Unsterblich“ Album als völlig akzeptabel ansehen. Niemand wird gezwungen diese Editionen zu kaufen, es steht jedem Hörer frei sich auf die Suche nach den Erstauflagen zu begeben und wenn man entsprechend Geld zur Verfügung hat und bereit dazu ist, kann man sich das Sammlerstück eben teuer und seltener ins Regal stellen. So, genau vom Thema (mehr oder weniger) abgekommen, weiter geht es mit der LP. Neun der ursprünglich dreizehn Titel sind uns erhalten geblieben, darunter eben Gassenhauer der Düsseldorfer. Der Rest musste aufgrund neuer Rechtsprechung und Gesetzestexte leider entfernt werden. Dennoch, trotz der oben genannten Selbstschutzmaßnahme hat man weiterhin seinen Spaß sich das Teil anzuhören. Auch wenn 08/15 Geschichte sind, ihre Lieder leben weiter und bestehen für die Ewigkeit. Melodischer Rechtsrock vom Ende der Neunziger der die Zeit überdauert hat, lohnt sich noch immer!

Limitierung:
499x schwarzes Vinyl

Titelliste:
Seite A
01. Intro

02. Gebt eurer Schuld unsere Namen
01. / 03. Unsterblich
02. / 04. Die Liebe und der Hass
05. We salute you
03. / 06. Geboren auf der Straße
04. / 07. Du musstest sterben
05. / 08. Lügen

Seite B
06. / 09. Gib niemals auf
07. / 10. Der Kampf geht weiter
08. / 11. The Road to Valhalla *
12. Terror B.R.D.
09. / 13. Das Ende der Welt **

* im Original von Ian Stuart Donaldson
** im Original von R.E.M.

Die Titelliste ist sowohl die, der Erstauflage und die, der Neuauflage. Die gestrichenen Titel sind auf der Neuauflage nicht mehr enthalten. Die erste Nummerierung ist die Reihenfolge der Neuauflage. Die zweite Nummerierung ist die, der Erstauflage.

Hörprobe – 08/15 – Die Liebe und der Hass:

 

Author: Frontmagazin

1 thought on “08/15 – Unsterblich – Neuauflage

  1. Ich mal wieder. Das letzte Album von 0815 war Rock n Roll hämmertest. Es war das Vaterland war nur eine Art best of von Wotan rec. die glaub nicht mit der Band abgeklärt war und beinhaltet nur bekannte Lieder. Will nicht nerven, nur korrigieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.