PhalanX – Alarmstufe Braun

PhalanX – Alarmstufe Braun
Front Records | CD

Achtung, Sicherheitswarnung, Berlin ruft „Alarmstufe Braun“ aus…

Eines vorweg, das zweite Album hat kaum noch etwas mit dem Vorgänger gemeinsam. Mit dem zweiten Album „Alarmstufe Braun“ verabschiedet man sich von alten Sängern und holt sich neue Beteiligte ins Boot. Sehr schnell wird man feststellen, dass es dieses Mal wesentlich provokanter zur Sache geht. Durch Beteiligung bekannter Musiker, wurden unter PhalanX vierzehn neue Lieder geschaffen, dabei kommt die Berliner Schnauze wieder köstlich zum Vorschein und noch mehr. „Alarmstufe Braun“ spart nicht an politisch unkorrekten und synischen Seitenhieben, immer direkt dort platziert wo es genau richtig ist und hingehört.

Thematisch geht es durchweg politisch zur Sache und um gegenwärtige Themen und Probleme. Die Asylpolitik, der Kulturverfall und immer mehr zunehmende Gewaltakte durch Angies Gäste. Die Antworten beziehungsweise eine Lösung darauf gibt es, werden diese auch nicht gerne gehört wird. So wird im Lied „Abschieben“ mit alle illegalen und kriminellen Kulturfremde abgerechnet. Aber auch mit den geistigen Brandstiftern der Verblödungsindustrie wird ein Liedchen gewidmet, in „TeleVISION“ gibt es die Antwort auf all das Verblödungsprogramm der Massenmedien.  Ein bedauerliches und trauriges Problem unserer Zeit wird in dem Lied „Deutsches Mädel“ behandelt. Wo nur Wut und Hass innerhalb der Familie regiert, die kulturelle Identität als Feindbild deklariert wird und Rückhalt nicht gegeben ist, wird ein Leben vernichtet. Eines von unzähligen Fällen und es werden immer mehr. Schützt unsere Kinder vor diesem Zeitgeist und brecht die geistige Vergiftung der roten Sozialpädagogen. Doch auch die Zuneigung, Liebe und das Pflichtbewusstsein zur deutschen Heimat werden besungen. In Liedern „Heimat, Freiheit, Tradition“ oder „Stolz, frei und national“ gibt es u.a. die passenden Antworten auf alle germanophoben Gestalten und ihren verbrecherischen Polittaten. Mein absoluter Favorit auf dieser Scheibe ist allerdings das Lied „F.S.F.F.“, hier bekommt eine verfaulte Antifa-Fischbande die passende, musikalische Schelle verpasst. Könnte in Dauerschleife laufen.

Ich bin von „Alarmstufe Braun“ positiv überrascht, wo mir auf dem ersten Werk lediglich ein Lied gefallen hatte, sieht es hier völlig anders aus. PhalanX haben sich deutlich weiterentwickelt. Bei Front Records hat man kurzfristig eine neue Heimat gefunden und das alte Label hat sich nicht lumpen lassen. Das Teil ist einwandfrei produziert, satter Klang und ein optischer Leckerbissen obendrein, so macht eine Produktion wirk Spaß. „Alarmstufe Braun“ ist durchaus ein echter, kleiner Geheimtipp. Wer auf klare, deutlich und vorallem zynische und sarkastische Lieder steht, der sollte hier unbedingt reinhören. Neben der normalen Edition gibt es noch ein limitiertes Digi, dieses ist auf 188 Stück begrenzt. Ein weiteres, gelungenes Album im starken Musikjahr 2019, hier kann man eigentlich bedenkenlos zugreifen. Für Freunde von direkten Rechtsrock aus deutschen Lande eine klare Empfehlung!

Titelliste:
01. Die Fäuste hoch
02. Zehntausend Deutsche
03. F.S.F.F.
04. Stolz, frei und national
05. Medienwahn der Seelenlosen
06. Dschungelbuch BRD
07. Abschieben
08. Faustschlag der Vergeltung
09. TeleVISION
10. Heimat, Freiheit, Tradition
11. Wir geben nicht auf
12. Heimat in Not
13. Deutsches Mädel
14. Dunkle Lichter

Hörprobe – PhalanX – Zehntausend Deutsche:


 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

1 thought on “PhalanX – Alarmstufe Braun

  1. Hallo !
    Recht gelungene 2 CD, kommt nicht ganz an die erste ran. Aber im großen und ganzen passt alles auch eine der besseren CDs, 2019 war für mich generell ein schwaches Musikjahr. Aber diese kann man sich bedenkenlos zulegen Musik Texte alles top.
    Würde mich interessieren was aus der angekündigten Kraftschlag 30 Jahre Abschluss CD geworden ist die wurde ja vom Sänger auch bei einen Video Interview angekündigt, vielleicht weiß einer mehr ! Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.