Kriegsberichter / Rien Ne Vas Plus ‎– Hatepunk und Scheitel-Oi!

[Gesamt: 8   Durchschnitt:  4.1/5]

Kriegsberichter / Rien Ne Vas Plus ‎– Hatepunk und Scheitel-Oi!
FK Produktion | DCD

„Hatepunk und Scheitel-Oi!“, wenn das nicht mal ordentlich auf die Gehörgänge schlägt…

Man hatte ja bei FK Produktion bereits vor einiger Zeit einige Andeutungen zu dieser Doppel CD Produktion gemacht und die interessierte Hörerschaft damit angeheizt. Das Schöne dabei ist, bei FK Produktion kann man sich dann auch wirklich auf etwas freuen, etwas das am Ende dann auch was taugt und nicht nur heiße Luft ist. Schlussendlich liegt uns mit „Hatepunk und Scheitel-Oi!“ nun die besagte Doppel CD vor und die Subkultur darf durchdrehen, sowohl Kriegsberichter wie auch Rien Ne Vas Plus machen ordentlich Krach.

Den Anfang machen die Jungs von Kriegsberichter, dort lässt man in gewohnter Manier auch  gleich zu Anfang ordentlich die Stiefel tanzen. In den elf Liedern knüpfen die Jungs dort an, wo man mit der letzten Vollscheibe aufgehört hatte. zügiger Punkrock mit mehrstimmigen Gesang und einer anständigen Portion an Malodie. Thematisch bezieht man politisch klar Stellung, es gibt klare Kampfansangen an die Kapitalfaschisten dieser Welt, es wird an die Werte appelliert und auch die Machenschaften der US Administration wird behandelt. Does erfolgt fast ausschließlich in deutscher Sprache, vereinzelt wird aber auch in englischer Sprache geträllert. Die Jungs sind angepisst, das hört man ihren Lieder raus und so zieht es sich durch den kompletten Tonträger. Mich erinnern Kriegsberichter immer irgendwie an Punkfront, der Stil ist ziemlich identisch. Allerdings hat es auch etwas gedauert bis das Material bei mir wirklich angekommen war, zu Anfang war es etwas anstrengend. Mit der Zeit und mehreren Drehungen in der Anlage hat es aber dann funktioniert. Wer sich mit politisch unkorrekten Punkrock anfreunden kann, der wird mit dem Material seine Freude haben. Es gibt genug Abwechslung in den Liedern, langeweilig wird es also nicht wirklich. Der Gesang bzw. die Gesänge sind natürlich Geschmackssache und gewöhnungsbedürftig, man muss mit den Stimmen klar kommen, ansonsten macht es keinen Sinn sich mit dem Material zu beschäftigen.

Weiter geht es mit dem Material von Rien Ne Vas Plus und mit ihnen gibt es einen einwandfreien Mix aus Oi! und Punkrock, Mucke aus und für die Arbeiterklasse. Es mag einige vielleicht verwundern, aber Rien Ne Vas Plus gehören für mich zu den Überraschungen in diesem Jahr. Ja, das Debüt der Band ist schon einige Jahr alt, allerdings habe ich die Truppe bis zum Eintreffen der Nachpressung, nicht gehört gehabt. Das Material hatte mich aufgrund seiner Authenzität überzeugt und begeistert. Ja und diesem Stil bleiben die Jungs treu, es geht auf gleichen, großartigen Niveau hier weiter. Ebenfalls elf Lieder werden geboten, voller Wucht, melodie und Spielfreude, ein Lied rockt das Andere weg. Sozialkritische Texte verfeinern die geilen Nummern auf dieser Scheibe, beispielsweise das Lied „-Mensch“, dort bekommen als die geistigen Tiefflieger und Profilneurothiker eine musikalische Abreibung verpasst. Oder das Lied „Die selben Herren“, eine Abrechnung mit all den politischen Wendehälsen auf den unterschiedlichen Regierungsebenen. Das Lied „Wofür…“ dürfte unter einer ordentlichen Ladung Emotionen entstanden sein, hier erinnert man sich an die alten Tage in denen man fest in den Stiefeln stand. Ich bin bereits mit den ersten Noten begeistert gewesen, Rien Ne Vas Plus sind für mich eine authentische und symbolischträchtige Band, wenn es um sozialkritischen, ebenfalls politisch unkorrekten Oi! / Punkrock geht. Die Beiträge von Rien Ne Vas Plus sind ganz klar die Sieger auf dieser Doppel CD Gemeinschaftsarbeit.

Da hat sich FK Produktion wieder etwas feines einfallen lassen, zwei Bands, zwei Tonträger, eine Produktion. „Hatepunk und Scheitel-Oi!“ ist nicht nur musikalisch eine gelungene Arbeit, nein auch produktionstechnisch ist das Teil gelungen. Allen voran ist hier die Gestaltung eine richtig gelungene Sache. Die Idee für das Motiv ist mal gelungen, dieses zeigt deutsche und internationale Politiker bzw. deren Gesicher, die auf einem klassischen, bekannten Bild das Skins und Punks zeigt, auf deren Köpfe gesetzt wurden. Natürlich nicht billig und lieblos, da hat man sich durchaus Mühe gegeben. Im Beiheft sind alle Texte enthalten. Dazu gibt es noch jeweils einen Aufkleber von jeder Band.

„Hatepunk und Scheitel-Oi!“, eine Produktion aus dem Hause FK Produktion die durch Einfallsreichtum und Detailfreude überzeugt. Es gibt zweiundzwanzig mal, feinsten und aggressiven Oi!/Punkrock aus Deutschland. Kriegsberichter in gewohnter Manier, brauchten etwas Anlaufzeit aber danach hat funktioniert. Rien Ne Vas Plus sind hier ganz klar die Sieger, geniales Liedgut das bissig und ehrlich ist. Mit FK Produktion hat man einen einwandfreien Partner an seiner Seite, das macht diese Produktion wieder einmal mehr als deutlich. Also dann, ran an den Speckt und genießt diese Doppel CD, diese gibt es übrigens für gerade einmal zwanzig Euro, das ist für eine DCD ein fairer Kurs. Sofern ihr noch eine ergattert, bei FK Produktion ist das Teil inzwischen ausverkauft. Geile Sache!

Titelliste – CD 1:
Kriegsberichter
01. Fire in the Hole
02. GEZ
03. Lügner
04. Endlösung
05. Jedes ihrer Spiele
06. Xerox Generation
07. Robin Hood
08. Die Krähen
09. Löffelliste
10. PTS
11. Die Erben

Titelliste – CD 2:
Rien ne vas Plus ‎
01. Eine Prise Punk
02. Verschone Mich
03. -Mensch
04. Die selben Herren
05. Gib mir einen Namen
06. Klub der arbeitslosen Denker
07. K.F.S
08. Traumland
09. TXA
10. Fundament
11. Wofür…

Hörprobe – Kriegsberichter ‎– Die Erben:

 

Hörprobe – Rien ne vas Plus ‎– Wofür…:

 

Rien ne vas Plus – Arbeitersohn

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

5 thoughts on “Kriegsberichter / Rien Ne Vas Plus ‎– Hatepunk und Scheitel-Oi!

  1. Das hat zwar nichts mit der CD hier zutun, aber was sind das für Cds oben rechts in der Wiedergabeliste und wor bekommt man die her?

    1. Sei gegrüßt,

      es handelt sich dabei um Hörproben zu kommenden Produktionen, wie es über den Player steht. 😉
      Diese sind noch nicht im Umlauf, aber in absehbarer Zeit bzw. in Kürze erhältlich.

      Beste Grüße
      Dein Frontmagazin

      1. Danke, Ich hab die Überschrift übersehen, weil ich nicht ganz hochgeskrollt habe und die Weihnachtsdeko drüber hang. 😀

  2. Hallo Frontmagazin, mich würde wirklich mal interessieren, wo steht die Band rien ne va plus? Hab viel im Netz geguckt aber nich so richtig schlau geworden, es gibt Seiten die schreiben, Sie sind rechts offen und wiederum gibt es Seiten, die schreiben :wer glaubt diese Bands hat was mit rechts zu tun, haben keine Ahnung. Würde mich über eine Antwort freuen

    1. Sei gegrüßt,

      eine hunderprozentige Antwort auf deine Frage, wird dir wohl nur die Band selbst geben können. Ich würde die Band als sozialkritische Oi! Band bezeichnen, eine Band die keinen Stock im Arsch hat und nicht mit dem Strom schwimmt, ob nun rechts eingestellt oder rechts offen, das kann ich dir nicht versichert mitteilen. Aber ich möchte mal behaupten, wenn die Band bei FK Produktion gelandet ist, dürfte sie kein großes Problem mit „Rechts“ haben.

      Eine persönliche Meinung meinerseits; Es wird noch zu viel in stereotypischen Mustern gedacht. Für viele gibt es nur RECHTE und LINKE Musik. Das sich mit der Zeit auch immer mehr Überschneidungen, Verbindungen und mehr gezeigt haben, wird nicht so stark beachtet, wie es eigentlich müsste. Verstehst du was ich damit sagen möchte? Eine Band wie beispielsweise Rien Ne Vas Plus muss nicht zwingend aus dem rechten Musikgeschäft kommen, um sozialkritische Musik zu schreiben und zu spielen, ohne dabei in die Anarchoecke gesteckt zu werden.

      Vielleicht auch einfach mal bei http://www.fk-produktion.de anfragen, dort wird man dir vielleicht sogar eine aufschlussreichere Antwort geben können, als wie meine. Dennoch, weiterhin viel Spaß bei uns!

      Beste Grüße
      Dein Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.