Gigi & Die braunen Stadtmusikanten – Rattenfänger – Neuauflage (CD)

Gigi & Die braunen Stadtmusikanten – Rattenfänger – Neuauflage
Das Zeughaus | CD

Wenn die Gesinnungswächter der Gedankenpolizei mal wieder gierig nach unseren Klängen trachten und diese in die Giftschränkchen der BRD verbannen, muss man sich Alternativen überlegen. Solch eine ist die Neuauflage der Rattenfänger-Produktion vom Gigi und seinen gebräunten Stadtmusikanten.

Es könnte schon fast irgendwie lustig sein, wäre es nicht so traurig mit diesem Zensurwahnsinn. Wie zu erwarten hat es mal wieder den Gigi und seine Stadtmusikanten getroffen, sowohl die letzte CD als auch die vorletzte Scheibe wurden von den Gesinnungswächtern als „böse“ empfunden und so wird für den Mündigen Bürger mal eben entschieden, entschieden was man hören darf und was nicht. Hier handelt es sich um die Neuauflage des vorletzten Albums und wenn man mal recherchiert um welche Titel es sich handelt, die laut den Gesinnungswächtern rechtswidrig sind, fässt man sich wahrlich nur noch an den Kopf.

Es ist selbstverständlich schade um jedes Lied das der Zensur zum Opfer fällt und dennoch, darunter dürfen die übrigen, nicht beanstandeten Lieder nicht leiden. So hat sich Das Zeughaus zu einer Neuauflage der „Rattenfänger“ Scheibe entschieden, kurzerhand die Gestaltung etwas verändert und die unbeanstandeten Lieder der letzte Vollscheibe „W********* l**** M*****“ als Bonus mit auf die Neuauflage gepackt. So kommt man letztlich auf siebzehn Lieder und ein Intro, kann man im Grunde nicht meckern, oder? Wie bereits angedeutet ist es wirklich hanebüchen was die beanstandeten (zwei) Liedern angeht. Ein Blick auf die Titelliste und schnell steigt einem das Grinden ins Gesicht, die ganzen, guten Liedchen sind alle noch dabei. Dazu dann noch die unbeanstandeten Lieder der „W********* l**** M*****“ Scheibe, also sogar irgendwie/irgendwo eine Aufwertung, ha, ha.

Zu den eigentlichen Werk brauche ich wohl nicht mehr viel schreiben, oder? Ich denke Gigi und seine gebräunten Stadtmusikanten sind weit über die neuen Grenzen dieses Landes bekannt und klingen für sich. Gigi in musikalischer Reinkultur wie man es kennt und liebt… es sei denn, man arbeitet für den Staat, dann kotzt man im hohen Bogen!

„Wer heute noch nach seinen eigenen Regeln lebt, alte Ideale hat, nach anderen Dingen strebt. Der macht sich schon verdächtig und es ist abzusehen, wenn die Schergen samt dem SEK vor der Haustür stehen.

Der Staatsanwalt wird sagen: „Das war nicht mehr zu ertragen“. Er nimmt´s nicht so genau, Beweise sieht man in der Tagesschau:

CD´s von „Macht und Ehre“, Lebkuchenmesser, Luftgewehre, Bücher, Fahnen – Unikate und NPD-Plakate. Baseballschläger, Deko-Waffen, Hakenkreuze zum Begaffen. Und „Mein Kampf“ für alle Fälle: Fertig ist die Terrorzelle.“
Terrorzelle

Alle Lieder dieses Tonträgers wurden von unabhängigen Juristen auf ihre strafrechtliche Relevanz geprüft und als nicht rechtswidrig eingestuft. Die Lieder, Melodien und Passagen verstoßen nicht gegen geltendes Recht!

Eine Neuauflage die sogar eine Aufwertung als Nebeneffekt zu verzeichnen hat und somit den legalen Zugang zu diesen genialen Klänge wieder ermöglicht. Es ist die alte Leier, wirk kennen es ja nicht anders. Schade um die verlorenen Titel aber mit dieser Neuauflage hat Das Zeughaus eine wunderbare Alternative geschaffen, also ran an den Silberling. So denn, und nun zum Ende möchte ich diese Rezension mit den Worten der deutschen Aphoristikerin Waltraud Puzicha abschließen: „Verbote sind Schutz für den Schwachen und Herausforderung für den Starken.“ 😉

Titelliste:
01. Eigentlich hübsch hier (Intro)
02. Rattenfänger
03. Terrorzelle
04. Mann des Gesetzes
05. Die Datei
06. Unsere Norm
07. Dany Dattel
08. Nickneger
09. Konfetti
10. Farbenlied
11. Männer mit Werten II
12. Musikus
13. Outro
Bonus
14. Komm mit uns!
15. Der Abschiebemann (Beruf der Zukunft)
16. Fahnenmeer
17. Das gibt es nur in Deutschland
18. Weißt du

Bei den Titeln 14. – 18. handelt es sich um die juristisch unbeanstandete Lieder der indizierten „W********* l**** M*****“ CD.

Hörprobe – Gigi& Die Braunen Stadtmusikanten – Terrorzelle:

 

Author: Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.