Der Böhse Wolf – Das ist Deutschland

Der Böhse Wolf – Das ist Deutschland
Das Zeughaus | CD

Vierte Vollscheibe des Weisse Wölfe Ablegers…

Schnack wandelt erneut auf dem Solopfad, mit der vierten Veröffentlichung unter dem Namen Der Böhse Wolf lässt der Musiker wieder von sich hören. Wir hatten das neue Album „Das ist Deutschland“ ja bereits in der Frontmagazin.tv Sendung #03/19 vorgestellt und euch mit der Hörprobe einen ersten Eindruck vermitteln können. Selbst waren wir uns allerdings noch nicht schlüssig wie wir die neue Scheibe bewerten sollte. Geboten bekommen wir klassischen und für die Band typischen Rechtsrock mit ordentlich Wiedererkennungswert, es braucht ein paar Minuten und schon ist man wieder im musikalischen Bann der Wölfe gezogen. Allerdings bietet das ganze Material nicht wirklich viel neues und abwechslungsreiches, zu vertraut und bekannt sind die Strukturen der Lieder. Sicher, der Klang der neuen Lieder ist wie immer druckvoll und klar, daran besteht auch hier kein Zweifel und mit „Erhebe Dich!“ haben wir eine echt gelungene Nummer mit weiblichen Gastgesang. Leider rettet das die Vollscheibe nicht aus dem tristen Dasein, textlich nichts dickes, da haut das Teil einem nicht vom Hocker. Schade, ich vermisse die Bissigkeit der alten Tage, die etwas härtere und fiesere Gangart in den Texten. Auch ist der Untschied zur Hauptband und der Soloarbeit kaum hörbar.

Schade, dass ist nicht wirklich was geworden, ein Wölfewerk das nicht aus der Masse hervor sticht. Zu Eintönig und typisch klingt das „Das ist Deutschland“ Soloalbum. Und dabei hatte ich vor einiger Zeit noch Hoffnung gehabt, nach der Weisse Wölfe – In Resistencia Constans II war ich wieder positiver gestimmt. Vielleicht kehrt Schnack mit seinen Wölfen ja irgendwann wieder zu alten Glanz zurück und liefert Musik im Stil der alten Tage ab, jene Tage wo Weisse Wölfe noch für kompromisslosen RAC zählten, zumindest für mich und ich meine damit jetzt nicht das „böse“ Erstlingswerk.

Produktionstechnisch hat Das Zeughaus wieder gute Arbeit geleistet, daran gibt es nichts zu meckern. Optisch passt das Teil, im Beiheft sind die Texte abgedruckt und auch sonst harmoniert der Stil mit der Musik. Neben der regulären Edition gibt es noch ein limitiertes Digi, dieses ist handschriftlich auf 333 Stück begrenzt. Ja Freunde, das Teil dürfte in erster Linie für W.W. Hardliner etwas sein. Es gibt Rechtsrock der gut produziert wurde aber leider nicht aus der Masse hervor sticht. Testet das Teil an und entscheidet selbst, die Hoffnung die seinerzeit durch das oben genannte Album aufflammte, ist bedauerlicherweise wieder erloschen!

Titelliste:
01. A.W.H.
02. Umsonst gelebt
03. Dritte Halbzeit
04. Das ist Deutschland
05. Erhebe Dich!
06. Jugendsünden
07. Es ist nicht mehr weit…
08. Freiheit für Palästina
09. Rebellen der Straße
10. Rentner ist ok!

Hörprobe – Der Böhse Wolf – Erhebe Dich!:

 

Author: Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.