Stahlfront – Schattenkrieger

[Gesamt: 3   Durchschnitt:  3.3/5]

Stahlfront – Schattenkrieger
Hammerbund | CD

Die Kompilation nun als CD Variante, für all die, die damals leer ausgegangen sind

Vor einigen Jahren meldete sich Stahlfront gemeinsam mit Feuernacht und Adoria auf einem Gemeinschaftswerk namens Wehrwolf Jugend zu Wort und fast 1 Jahr später schickte die deutsche Untergrundkapelle die Minischeibe I.Z.D.R. nach. Beide fanden damals den Weg über den Hammerbund in die Anlagen und Sammlungen der Hörerschaft. Letztere war zimlich schnell ausverkauft und wurde nicht nachgelegt. Die Wehrwolf Jugend ist zwar noch lieferbar aber dennoch hat man sich zur Umsetzung der Schattenkrieger Kompilation entschieden. Was grundsätzlich nicht verkehrt sein muss und in diesem Fall auch überwiegend positiv ausfällt.

Auf der Schattenkrieger befinden sich also die 3 Beiträge von der besagte Split und das komplette Minialbum. Was uns mit dem Ausklang auf insgesamt 9 Titel kommen lässt. Zu Stahlfront selbst noch einmal, es handelt sich um ziemlich zügigen Black Metal mit rockigen Einflüssen und einer guten aber nicht überdosierten Portion an melodischen Elementen. Textlich ideologisch auf Linie und politisch unkorrekt, steht die Propagandamaschinerie gegen einen kranken Zeitgeist. Die drei Splitbeiträge glänzen nicht nur textlich durch eine Energie, auch der Klang kann sich mehr als hören lassen. Im direkten Vergleich fällt das Material der Minischeibe etwas schwächer aus. Aber nur in diesem direkten Vergleich in seiner Eigenständigkeit bietet das Material der MCD ein recht starkes Klangkonzept. Hier dürfte übrigens das ziemlich geniale Cover von Blitzkriegs Götter der Germanen für Begeisterung sorgen. Bei mir ist das zumindest so, die Nummer fetzt ziemlich und zerlegt die heimischen Boxen förmlich. Thematisch bewegt sich Stahlfront in ideologischen und mystischen Ebenen, teils mit okkulten Schwerpunkten. Wer also auf der Suche nach deutschen Black Metal ist, der sich beispielsweise mit dem Neuschwabenland, dem Ahnenerbe oder dem Vril-Mythos beschäftigt, der wird bei Stahlfront fündig werden.

Auch bekommen alle die, die damals leer ausgegangen sind, jetzt noch einmal die Chance, sich das Material der Minischeibe in CD Form in die Sammlung zu stellen. Schattenkrieger erschien nämlich bereits 2018 als limitierte Vinylauflage und ist auf 250 Exemplare begrenzt. Nun, zwei Jahre später, schickt der Hammerbund diese Kompilation noch einmal als Silberling ins Rennen. Ich mag die Kompilation, die Entscheidung das Material der beiden Werke noch einmal auf eine Veröffentlichung zu kompensieren, war kein verkehrter Schritt. Schade finde ich hingegen, dass man sich bei der CD Variante für ein doch recht einfache und nicht so wirklich schöne Lösung entschieden hat, nämlich ein Cardboard Sleeve, eine einfache Kastentasche. Schade, auch wenn es nur eine Kompilation ist, das Teil hätte eine etwas schickere Verpackung durchaus verdient.

Titelliste:
01. Schattenkrieger
02. Bund des Blutes
03. Freivolk
04. Einklang
05. Das Erwachen
06. I.Z.D.R.
07. Vril Division Stahlfront
08. Götter der Germanen *
09. Ausklang

* im Original von Blitzkrieg

Lied 1 – 3 von der “Wehrwolf Jugend” CD
Lied 4 – 9 von der “I.Z.D.R.” MCD

Hörprobe – Stahlfront – Freivolk:

 

Stahlfront – Religion des Blutes

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.