Bakers Dozen – Frightener

Bakers Dozen – Frightener
Oldschool Records / Askania Productions | CD + DVD

So kann es kommen, hatten wir uns nicht erst kürzlich mit hochwertiger Oi! Mucke von der Insel beschäftigt, geht es nun auch schon in die nächste Runde und das völlig unerwartet bzw. ohne große Erwartungen. Dann allerdings musste man sich selbst erneut eingestehen und sagen: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Feuer frei, für die neue Bakers Dozen

Die Schotten von Bakers Dozen genießen einen zurecht hervorragenden, musikalischen Ruf und eben diesen Ruf untermalen die Herren mit ihrer aktuellen Scheibe „Frightener“, die wir nun vor uns liegen haben. Doch bei einem einfachen Album haben es die Skins dieses mal nicht belassen. „Frightener“ kommt als Doppelpack daher, neben dem neuen Album welches acht Lieder umfasst, gibt es noch eine DVD mit der Bandgeschichte der Schotten als Konzert-Dokumentation. Medial hat man sich über den Standard hinaus entschieden und bietet nicht nur den Gehörgängen etwas, auch das Auge bekommt dieses mal etwas serviert.

Der musikalischen Teil dieser Produktion wird allen Freunden der melodischen und doch härteren Oi! Musik eine echte Freude sein. Bakers Dozen sind musikalisch fit, verdammt fit und das hört man mit den acht Liedern auf diesem neuen Album. Thematisch ist das Teil zum einen sozialkritisch und zum anderen sind die Texte von subkultureller Natur. Sowohl als auch, haben sich die Schotten bei Arbeit an „Frightener“ durchaus Gedanken über ihre Texte gemacht. Belanglos und stumpf wirkt hier nichts, auf gekonnte Weise bekommt so maches Feindbild und Problem, die verdiente musikalische Abreibung verpasst. Sei es jetzt nun diese verdorbene Gesellschaft, die man hier kritisiert oder einfach nur den Kult besingt. Auf „Frightener“ gibt es ein funktionierendes Rahmenprogramm. Bakers Dozen klingt frischer und aktiver denn je, der Klang der neue Scheibe ist druckvoll und sauber abgemischt. Unter Szenekennern genießen die Schotten einen verdienten guten Ruf und diesen werden sie auf dieser Scheibe auch wieder gerecht.

STILL DIVIDED FROM THE MASSES
(The Story of Bakers Dozen)

Der visuelle Teil dieser Produktion erfolgt mit der DVD auf der sich die besagte Konzert-Dokumentation „Still Divided from the Masses (The Story of Bakers Dozen)“ befindet. Die über eine Stunde laufenden Konzert-Dokumentation, die nach einem Lied der Schotten beannt wurde, beleuchtet die Bandgeschichte von Bakers Dozen, aber auch die damalige Zeit und Szene auf der Insel. Man bekommt einen spannenden und teils unterhaltsamen Einblick in die Schaffenkraft und unterschiedlichen Prozesse der Band. Die Dokumentation wird zum einen durch Kommentare von einigen Szenekennern, andere Musiker und Freunden begleitet und selbstverständlich durch Livekonzerte unterstützt. Das ganze bekommt durch den Off-Kommentator einen weiteren positiven Effekt und so kommt man auch gar nicht erst in Versuchung, diese Doku vorzeitig zu unterbrechen. Man bekommt einen fundierten Einblick in die Geschichte der schottischen Oi! Band, solche Dokus sagen mir persönlich immer sehr zu. Wer also mehr über Bakers Dozen wissen möchte, dem sei dieser Dokumentation empfohlen. Außer dem gibt es noch einen Trailer und eine Diskografie in Bilderform zu begutachten.

Schöne Sache, da haben sich Oldschool Records in Zusammenarbeit mit Askania Productions etwas einfallen lassen. Das neue Album kommt im Digi mit eingeklebten Beiheft. Dort drinne findet ihr sowohl die Texte als auch einige Bilder. Optisch schlicht und doch nicht billig, die Gestaltung kann sich sehen lassen. Für einige vielleicht etwas unspektakulär aber nun gut, wird höchstwahrscheinlich von der Band so gewollt gewesen sein und einen Hintergrund haben. Klangtechnisch klingt das neue Album klar und druckvoll, sauber abgemischt. Kritikpunkt ist im musikalischen Teil einzig die Anzahl der Lieder, ich hätte mir für ein neues Album gerne noch ein paar Lieder mehr gewünscht. Die DVD ist gut umgesetzt und man bekommt einen spannenden und aufschlussreichen Einblick in die Geschichte von Bakers Dozen geboten. So denn, wer der gepflegten Oi! Mucke nicht abgeneigt ist, dem sei das neue Album von Bakers Dozen ans Herz gelegt. „Frightener“ ist ehrlich, angriffslustig und professionell umgesetzt, so muss Oi! klingen. Auch ist das Gesamtpaket hier mal ein lobenswerte Angelegenheit, schicke Sache. Da dürfen Oldschool Records und Askania Productions zurecht stolz auf sich sein, eine gelungene Produktion!

Titelliste CD:
01. Frightener
02. The Offence
03. An Ode to Mediocity
04. A Complaints Been Raised
05. The Lines Have Been Drawn
06. Up With the Lack
07. See it Say it Sorted
08. Razorblade Alliance

Titelliste DVD:
01. Still Divided from the Masses (The Story of Bakers Dozen)

Hörprobe – Bakers Dozen – The Offence:

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.