Artgerecht – Im Fieber der Zerstörung

Artgerecht – Im Fieber der Zerstörung
Leveler Records | CD

Unter Artgerecht meldet sich der Sänger von Stimme der Vergeltung mit einem Projekt zu Wort. Der eigene qualitativ hohe Anspruch deutete sich ja bereits schon auf dem guten „Selbstbestimmungsrecht“, dem letzten SdV Album album an. Mit „Im Fieber der Zerstörung“ geht man nun einen Schritt weiter und trumpft über sich selbst hinaus. In zehn deutschsprachigen Liedern gibt es melodischen, abwechslungsreichen und kraftvollen Rechtsrock geboten, der sich aktuell an die Poleposition manövriert und diese Position aktuell für sich beansprucht.

Bei wem die Sehnsucht nach hochwertigen und durchdachten Polittexten und verspielter Rockmusik aufkeimt, der wird mit „Im Fieber der Zerstörung“ fündig werden. Kein Scheiss, dieses Album bietet ziemlich starkes und aussgekräftiges Material. Die Texte sind zeitgemäß und bieten ein gewisses Niveau, was man bei vielen Werken vermisst. Nicht das es in diesem Jahr bisher nur Schrott gegeben hat, dass nun auch wieder nicht. Allerdings erhebt sich dieses Album doch aus vielerlei Hinsicht. Musikalisch ist das Teil ein echtes Unterhaltungswerk, abwechslungsreich und unglaublich einfallsreich. Verspielt und melodisch. Hier gibt es Rechtsrock der Güteklasse. Dazu kommt ein wohlklingender, facettenreicher Gesang. Gesang und Musik trangen final dann die durchdachten und politisch hochwertigen Texte in die Welt. Sozialkritisch, ideologisch und historisch, dabei verzichtet man auf gängige Parolen und Phrasen. Man vernimmt förmlich die Kraft und Sehnsucht, die Artgerecht vermitteln wollen und dies erfolgreich. So geht man beispielsweise kritisch mit jenen ins Gericht, die Tiere als Material ansehen und so mit dem Leben umgehen. Oder ein Appell an das eigene Bewusstsein, den Willen und den freien Geist gibt es thematisiert. In historischer Betrachtung wird für jene ein Denkmal gefordert, die es verdient haben und nicht dem Lumpen im Land. Unter Artgerecht gibt es Rechtsrock für jene, die nach der musikalischen und textlichen Güteklasse von Flak, Hassgesang und Überzeugungstäter suchten.

Die Produktion ist wahrlich ein echtes Hörvergnügen. Das Teil hat einen super Klang, sauber und druckvoll. Es macht einfach Spaß der Anlage einiges abzuverlangen und die Boxen durch die Bude tanzen zu lassen. Mit solchen Werken erreicht man Menschen, so regt man zum Nachdenken und Hinterfragen an. Auch optisch verhält es sich dem musikalischen Teil gleich, man verzichtet auf düstere Kriegsmaterialien, stattdessen setzt man auf eine Lebens befürwortende Gestaltung. Im Beiheft sind sämtliche Texte abgedruckt. Mit „Im Fieber der Zerstörung“ liefert der Stimme der Vergeltung Sänger unter Artgerecht die bisher beste deutschsprachige Produktion in diesem Jahr ab. Zumindest aus meiner Sicht und ich bin mir ziemlich sicher, dies werden noch mehr da draußen so sehen und hören. Mal schauen was dieses Jahr noch so auf uns los gelassen wird, es wird auf jeden Fall schwer sein, den Qualitätsstand dieser Produktion zu überbieten. Grandioses Werk!

Titelliste:
01. Ohne Klagen
02. Artgerecht
03. Im Fieber der Zerstörung
04. Ein Leben
05. Deutsch unser Herz
06. Große Freiheit
07. Denkmal
08. Lebensmüde
09. Uhrwerk
10. Wo ist das Wir?

Hörprobe – Artgerecht – Uhrwerk:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.