Patriot – Invasion

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  1/5]

Patriot – Invasion
Oldschool Records | CD

Das ist doch mal was, Oldschool Records schick seine Kundschaft auf eine Reise in die Vergangenheit und lässt dabei für einige Zeit noch einmal den Geschmack der alten Schule schmecken…

Auf dem Album „Invasion“ von dem Ein-Mann-Prjekt Patriot, ist definitiv die Zeit stehen geblieben. Und das Beste daran ist, es ist im positiven Sinne, denn so schön rotzig und scharmlos war schon lange keine Oi! Scheibe mehr. Ein Ehrerweisung von der Insel an jene Musik, die ganze Generationen geprägt und geformt hat(te). Scheiß auf überproduzierten und geleckten Metalcore, hier steht alles im Zeichen des umverfälschten und ehrlichen Oi! beziehungsweise RAC. So, und wer jetzt noch nicht erahnen kann oder schon weiß, was mit dieser Scheibe geboten wird, dem ist jetzt schon nicht mehr zu helfen.

Macht euch ein Bierchen auf, lehnt euch zurück und beschallt euch und die Nachbarn mit allerfeinster, unverfälschter Glatzenmucken. Es wird gar nicht erst in Erwägung gezogen, dem Reinheitsgebot des Oi! hier irgendwelche stilitisch fremden Elemente und Einflüsse unterzujubeln. Der Musiker hinter dem Projekt Patriot bleibt dem Kult treu und erweist diesem in dreizehn Liedern die verdiente Ehre. Eines davon ist eine Coververison von einer alten No Remorse Nummer. Es mag für viele umrealistisch, ja nicht mehr zeitgemäß klingen, solches Liedgut bei den mittlerweile technischen Mitteln noch für gut zu befinden. Doch wenn man mal ehrlich ist, was kann ehrlicher und unverfälschter sein, als Musik die nicht hundertfach technisch aufpoliert wurde und mit tonnenweise Effekten versehen wurde? Richtig, wie Oldschool Records es so zutreffend im Vorstellungstext beschrieben hatten: „Mehr an der Basis kann Skinhead/Punk-Sound nicht sein!“

Das man von einem Album, welches dann auch noch wie eines der geniales britischen RAC Lieder betitelt wurde, keine Kuschelparolen erwarten braucht, dürfte klar sein. Entsprechend wird mit „Invasion“ zum musikalischen Schlag ausgeholt und das Übel beim Namen genannt. Ob Kulturbereicherung, Politverbrecher in den Parlamenten oder eine stetig immer mehr verdummende Jugend, in den dreizehn Liedern lässt Patriot keine Chance ungenutzt, musikalische Handrückenschellen zu verpassen. So ballern uns mit Leidern wieder „Criminal Invasion“ oder „Total War“ eben mehr als klare Worte um die Ohren. Doch auch dem heißgeliebten Kult wird gehuldigt, wäre auch schade wenn nicht. Den Abschluss macht das die Coverversion von „See You In Valhalla“, von No Remorse. Ein echter Everbrown und man hat ihn nicht versaut. Hätte mich auch gewundert, nach den musikalisch Leckerchen im vorherigen Verlauf. Unterstzung erhält Patriot am Mikro von Whitelaw Benny, dieser ist ja nun auch alles andere, nur kein Unbekannter.

„Invasion“ ist ein Album für jene, die dem Kult bis heute die Treue geschworen haben. Für die, die dem Klang der Straße folgten und bis heute wissen, woher echter Oi! geboren wurde. Aber natürlich auch für jene, die sich in den Liedern und dem Stil wiedergefunden haben. Oder einfach nur für die, die diese Musik mögen. Oldschool Records serviert eine einwandfreie Produktion, speziell dei Aufmachung ist hier ein echter Hingucker. Im Beiheft findet ihr alle Texte zum nachlesen, aber das wohl witzigste ist das Frontmotiv. Das Motiv zeigt eine Horde Aliens die über das Meer in eine Stadt eindringen wollen, einzig ein paar tapfere Rebellen halten dagegen. Hey, das Motiv hat echt was, einfach nur Klasse. Ein Album das genau das vertritt, was über Jahrzehnte gewachsen ist. Sich formte und, trotz aller Schikane und Probleme, noch immer existiert; der rebellierende Kult aller Skins und Punks. Oldschool Records wird seiner Labelpolitik hier mehr als nur gerecht!

Titelliste:
01. Criminal Invasion
02. Total War
03. Bricks
04. Black Leg Miner
05. Final Destionation
06. SMS
07. Make The Change
08. House Of Cards
09. Tie Me Up, Tie Me Down
10. Bones Of Anger
11. You Don´t Know Me Now
12. Blind Fools
13. See You In Valhalla *

* im Original von No Remorse

Hörprobe – Patriot – Criminal Invasion:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.