Weisse Wölfe – In Resistencia Constans I (CD)

Weisse Wölfe – In Resistentia Constans I
Das Zeughaus | CD

Nach diversen Soloprojekten des Frontmannes, melden sich die Wölfe mit einer neuen Vollscheibe zurück. Was gibt es auf die Lauschlappen? Joa, klassisch gestrickten Rechtsrock der Marke Weisse Wölfe eben, so wie man das Schaffen der Sauerländer eben kennt. Musikalisch klingt das Material recht vernünftig, es hat druck und ist gut produziert. Die typischen Gitarrensolos, welche man gewohnt kennt, sind auch hier wieder zu vernehmen. Allerdings muss ich sagen, dass mir die lyrischen Erzeugnisse hier nicht zusagen, es fehlt an Einfallsreichtum. Wir bekommen klassisch verpacktes Themengut serviert, in typischer RAC-Manier. Mag vielleicht nicht bei der kompletten Hörerschaft der NS Musik gelten, aber manche Ansprüche wachsen mit den Jahren, so auch bei mir. Ich finde die CD leider äußerst langweilig, einzig vielleicht die „Hearts Full Of Fire“ Nummer sticht ein wenig hervor und kann als kleiner, doch leider einziger Lichtblick gewertet werden.

Aus technischer Sicht ist die Produktion nicht zu beklagen, Klang ist einwandfrei und scheppert ordentlich. Optisch vielleicht etwas langweilig gestaltet, dass hat man von Vlanze schon besser gesehen. Aber gut, kann von der Gruppe eventuell so gewünscht gewesen sein, wenn es denen gefällt, dann ist es gut. Ich finde es langweilig.

Ich könnte diese Rezession nun weiter in die Länge ziehen und die CD weiter zerkauen, es ändert aber nichts an der eigentlichen Tatsache. Ich fand schon die letzten Soloscheiben und Projekte nicht gut und „In Resistentia Constans I“ reiht sich zu dieser Meinungshaltung leider ein. Für mich haben die Wölfe ihren Zynit verspielt und gehören leider zu jenen Gruppen, die mal geiles Material abgeliefert haben, mittlerweile aber nur noch B beziehungsweise C-Ware produzieren. Sicher, an die „W***** W**“ beispielsweise, kam nichts mehr ran, aber dennoch hatten die nachfolgenden Alben irgendwo noch einen gewissen, eigenen Stil. Dieser Stil und der dazugehörige Charm, sind mittlerweile verflogen, schade drum. Vielleicht meldet man sich ja irgendwann doch noch mal mit einen „Aha“-Effekt zurück, glauben kann ich aktuell daran allerdings nicht. Ein WW Tonträger für die Anhängerschaft der Gruppe, die das Werk so oder so kaufen werden. Der Rest sollte vorher reinhören, es erwartet Euch nicht wirklich was Dickes, im Gegenteil!

Titelliste
01. Intro
02. Eures Glückes Schmied
03. Völkerwanderung
04. Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen
05. Warum
06. Hearts Full Of Fire
07. Die Wahrheit
08. Buntes Treiben
09. Gegenwind
10. Vogelfrei

Hörprobe – Weisse Wölfe – Buntes Treiben:

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

4 thoughts on “Weisse Wölfe – In Resistencia Constans I (CD)

  1. Diese schlechte Bewertung kann ich nicht verstehen. Textlich und Musikalisch eine gute CD. Und die Texte sind die besten welche Weisse Wölfe CD bis jetzt geschrieben haben. Aufmachung ist normal. Nichts besonderes. Ich würde dieser CD eine 3 geben.

    1. Grüße,
      das die Rezension(en) nicht immer jeder Meinung gleich sein werden, ist normal. So auch im Fall dieser CD. Wir wollen natürlich Niemanden auf die Füsse treten, werden aber dennoch ehrlich und unsere Sicht von der jeweiligen Scheibe, niederschreiben. Man kann es leider nicht immer allen recht machen. Deine Meinung und Bewertung ist natürlich völlig legitim und berechtig, dazu gibt es eben die Kommentarfunktion! 😉

      Beste Grüße,
      Dein Frontmagazin

  2. Auch ich bin der Meinung, dass das aktuelle Album der Wölfe hier etwas zu schlecht wegkommt, gerade im Bezug auf die Texte. Denen sollte man nämlich zugute halten, dass sie am Pulse der Zeit liegen. Auch gibt es auf dem Album keinen „Ausfall“. Niemand wird bei einem W.W.-Album im Jahre 2017, erschienen bei einem dt. Label, erwarten, dass man das Debütalbum anknüpfen möchte. Es handelt sich hierbei nicht um die CD des Jahres, das ist mir auch klar. Grüße

    1. Grüße,
      natürlich haben auch wir keinen direkten Nachfolger der erste Scheibe erwartet, selbstverständlich nicht. Wie bereits geschrieben, liegt die Meinung letztlich dann immer im Auge des Betrachters. Zum Beispiel im Falle von den Texten und „Am Puls der Zeit“ liegend, würden mir allerdings so einige weitaus hochwertigere Vertreter einfallen. Wie gesagt, es wird jede abweichende Meinung respektiert und akzeptiert, wir stehen aber auch voll und ganz hinter unserer Rezension und der Kritik an der neuen Scheibe!

      Beste Grüße,
      Dein Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.