Noie Zeit – Maniacs in Martens

Click to rate this post!
[Total: 9 Average: 3.4]

Noie Zeit – Maniacs in Martens
Oldschool Records | MCD

Derzeit gibt es für alle Bootboys keine Verschnaufpause, eine Produktion jagt die Andere. Nun meldet sich auch noch Noie Zeit mit einer Minischeibe zurück, damit dürfte der Nostalgiefaktor bei all jenen die sich nach den wilden ´80ern sehnen, kräftig anschlagen. Sicher, das Material ist in erster Linie von und für das wilde Glatzenvolk gedacht, der Vertreter der Neurechten wird sich wohl oder übel an dem Material stören. Aber gut, so ist es nun einmal und wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Nun wollen wir uns aber der neuen Minischeibe “Maniacs in Martens” zuwenden…

Der Oi! ist nicht tot, der Oi! lebt! Gut, damit hätten wir alles gesagt. Nein, so schnell geht es natürlich nicht. Noie Zeit haben sich nach einer längeren Pause mal wieder zu Wort gemeldet und liefern hier 5 neue Nummern ab, wobei es sich bei einer Nummer um eine Neuinterpretation eines sehr, sehr alten Schinkens handelt. Musikalisch gibt es genau das geboten, was man erwartet, einwandfreier Oi! der ganz im Stil der Achtziger daher kommt und sich somit ganz entspannt anhören lässt. Hier gibt es bodenständigen Skinheadrock, locker von der Hüfte gespielt mit stimmigen Riffs und jeder Menge an Pogo-Garantie. Garniert wurde das ganze dann noch mit deutschsprachigen Texten, die durchweg vom Kult handeln. Unterstützung bekommt der Sänger von Noie Zeit von Broschi, dem Sänger von Smart Violence, was dem ganzen Material einen unterhaltsamen und positiven Nebeneffekt verleiht.

Mit fünf Titeln ist “Maniacs in Martens” ein kurzweilige aber dafür recht unterhaltsame Minischeibe geworden. Frei von Regeln und ungeniert melden sich Noie Zeit zurück. Der Silberling hat durchaus Charme und weiß zu gefallen, gerade in heutiger Zeit, wo die politische Musik ja immer härter gespielt wird und die Texte am besten immer tiefer Gegrölt werden. Da kommt so eine unbeschwerte Scheibe gerade recht. Sofern man der Musik offen gegenüber steht. Man muss die alte Musik nicht mögen, man sollte aber niemals vergessen, wer in den Achtzigern und Neunzigern den Ton angegeben hat(te).

Oldschool Records hat sich wieder mal nicht lumpen lassen und selbst einer Minischeibe eine angemessene, gezeichnete Gestaltung und somit eine passende Produktion verpasst. Das Teil ist im Jewelcase erschienen, im Beiheft findet ihr alle Texte und eine Fotocollage von den beteiligten Musikern und Gefährten. Eine durchaus gelungene Minischeibe die symbolisch den Kult repräsentiert, Noie Werte sind sich stets treu geblieben und entsprechend pisst man dem Rest ungeniert auf die Sneakers. Ja und wenn ein Tropfen daneben geht? Nun, Martens lassen sich leichter abwischen. Oi!

Titelliste:
01. Ein Skinhead, ein Bootboy
02. Germany 86 *
03. Wochenende (2021)
04. Im Geist der ´80er
05. Maniacs in Martens

* im Original von The Exploited

Hörprobe – Noie Zeit – Im Geist der ´80er:

 

 

Author: Frontmagazin
Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.