Renitenz – Wohin der Weg auch führt (CD)

Renitenz – Wohin der Weg auch führt
Eigenproduktion | CD

Unter dem Banner Renitenz meldet man sich aus dem Umfeld vom Breakdown zu Wort und liefert eine (Rock)Balladenscheibe ab welche auf den Namen „Wohin der Weg auch führt“ hört, hier gibt es also mal wieder etwas für die Freunde der ruhigeren Klänge geboten…

Ich bin ehrlich, ich hatte diesen Silberling nicht wirklich auf dem Schirm gehabt, hören wir mal rein. Musikalisch wurde der Silberling als Balladenscheibe beworben, zu hören gibt es allerdings nicht nur reine Balladenwerke. Immer mal wieder sind die Lieder unter anderen mit Schlagzeug unterlegt. Ich finde die Bezeichnung Rockballaden daher zutreffender. Im großen und ganzen ist das musikalische Material nicht verkehrt, wie bereits geschrieben werden hier in erster Linie die Freundinnen und Freunde der etwas ruhigeren Klänge angesprochen. Textlich geht es sowohl politisch als auch recht persönlich zur Sache, man hört den kämpferischen Grundtenor heraus den der Sänger vermitteln möchte und dieser kommt durchaus zur Geltung. Durchaus eine nette Scheibe die man nebenbei laufen lassen kann, wunderbar für geeignet.

Man muss dieser Art der Musik mögen ansonsten springt der Funke nicht richtig über. Warum? Nun, wie so viele andere Balladenwerke, so hat auch dieses hier eine ganz eigenwillige Klangkulisse. Spricht natürlich zum einen für den Wiedererkennungswert, auf der anderen Seite ist es natürlich dann auch wieder etwas spezielles. Man muss sich eben reinhören, ich kann diese Musik eine gewisse Zeit hören bei beispielsweise einem netten Grillabend oder in einer gesellige Kameradschaftsrunde. Dann war es das für mich aber auch, zuviel geht nicht. Schlecht ist das „Wohin der Weg auch führt“ Werk nicht, man hat sich durchaus Mühe gegeben und wunderbar umgesetzt. Ist nur einfach kein „Everbrown“ in der Musikanlage.

Das Teil ist in Eigenregie erschienen, die Gestaltung kann sich durchaus sehen lassen. Schick gestaltet durch Vlanze, der versteht sein Handwerk. Man hat sich durchaus Mühe gegeben und über die Aufmachung einige Gedanken gemacht. Klangtechnisch ist das Teil nicht zu beklagen. Ich großen und ganzen haben wir hier eine äußerst nette Rockballaden CD, passend für ruhigere, entspanntere Momente. Honorieren darf man das Werk alleine schon aus dem Grund der Eigenproduktion, ist nun auch nicht mehr selbstverständlich. Hört rein und entscheidet selbst!

Titelliste:
01. Unbekannter Soldat
02. Schliess dich an
03. Wohin der Weg auch führt
04. Freiheit
05. Mein Schwur und Gebet
06. Alte Tugend
07. Nicht allein
08. Niemals
09. Ruhm & Ehre *
10. Ausklang

* im Original von Weisse Wölfe

Hörprobe – Renitenz – Unbekannter Soldat:

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.