Two Runes – Herää Eurooppa!

Two Runes – Herää Eurooppa!
Darker Than Black | MCD

Aus den finnischen Weiten erklingen nationalistischen Black Metal Klänge von Two Runes. Es fällt schnell auf, dass es sich bei den fünf Liedern auf „Herää Eurooppa!“ Demo um ziemlich mächtig arrangierte Stücke handelt. Teils in entfesselter Raserei und dann wieder in mittelschnellen Kampfansagen, an Abwechslung mangelt es den Liedern nicht. Das ganze Material wurde orchestral untermalt und erzeugt somit eine ziemlich starke Atmosphäre, vereinzelt macht sich sogar der Eindruck breit, hier und dort würden Cradle of Filth mitwirken. Stilistisch könnte man das meinen, was natürlich nicht der Fall ist. Two Runes machen wahrlich keine Gefangenen und machen deutlich, was sie von Toleranz halten. Nichts.

Der ideologisch geprägte Black Metal geht natürlich auch textlich in die politische Offensive, sonst wäre es logischerweise auch kein ideologischer BM. Der Kampf um das kulturelle Europa, die Wahrung und der Schutz des Blutes oder die Ehrerweisung den Toten gegenüber, dies sind drei von den Themen, die das Duo in ihre Lieder verpackt hat.

Das Demo „Herää Eurooppa!“ erschien 2014 rum, in Eigenregie als limitierte CDr, dieses war auf einhundert Exemplare gebrenzt. Nachträglich wurde das Demo mit einem weiteren Lied von Darker Than Black als gepresste Version veröffentlicht. Aus rechtlichen Gründen musste das ursprüngliche Cover entschärft werden, in Finnland hat man mit Runen ja bekanntlich keine Probleme. Hier steigt den Gesinnungswächtern allerdings sofort die große Panik ins Gesicht, beim Anblick so mancher Symbole. Leider gab es nicht viel mehr von Two Runes danach zu hören, einzig zwei Beiträge auf einer Split, doch dann wurde es leider still um das finnische Duo. Sehr schade, das „Herää Eurooppa!“ Demo ist ein ziemlich geiles und starkes, kleines Werk. Für ein Demo hat das Teil einen einwandfreien Klang und politisch treibt es so manchen Gutmensch-Metaller die Zornesröte ins Gesicht. Ideologischer Black Metal aus Finnland, einwandfrei und kompromisslos. Hoffentlich hört man von Two Runes irgendwann noch einmal etwas.

Titelliste:
01. Oh, Mother Europe
02. Execution of the Followers of the Desert Gods
03. The Ancient Blood
04. Ode to the Heroes
05. March of the Titans

Hörprobe – Two Runes – March of the Titans:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.