A tribute to Estirpe Imperial – Himnos de Gloria

A tribute to Estirpe Imperial – Himnos de Gloria
Askania Productions | CD

Die kultigen Estirpe Imperial zählten zweifelsohne zu einer der großartigsten RAC Bands aus Spanien. Mitte der Neunziger in Madrid formiert, lieferte man in über zehn Jahren so manchen Gassenhauer ab. Leider löste sich die Band um das Jahr 2007 rum, auf. Ihre Lieder leben aber weiter und Ehre verdient man sich mit seinen Leistungen. So auch Estirpe Imperial, aus diesem Grund hat sich Askania Productions vor einiger Zeit an die Arbeit zu einem Tribute-Sampler „A tribute to Estirpe Imperial – Himnos de Gloria“ gemacht und eben diesen halten wir nun in den Händen…

Ein anständiges Regiment an politischen Musikern hat sich zusammengefunden, um den spanischen Kameraden die Ehre zu erweisen. Nach einem kurzen Blick auf die Titelliste und den beteiligten Bands wird schnell klar, welch Aufgebot hier in den folgenden fünfzehn Liedern aus den heimischen Boxen schmettern wird. Es dürfte klar sein, das Namen wie Ultima Frontiera, Mistreat, Bound for Glory oder Endstufe für musikalische Qualität stehen und so wird man seinen Namen auch hier gerecht. Die meisten Coverversionen sind in spanischer Sprache belassen, einige Ausnahmen gibt es aber dennoch. Wärend Thumbscrew, Jolly Rogers oder Irreductibles in ihrer Heimatsprache singen, leisten beispielsweise Mistreat und Bound for Glory auf englisch und Endstufe auf deutsch ihre Beiträge. Wer sich mit Estirpe Imperial beschäftigt hat und die kultigen Scheiben noch immer hört, der weiß um welch großartiges Lied gut es sich bei den Coverversionen hier handelt. Das Material ist im Original unerreicht, keine Frage. Die Coverversionen haben selbstverständlich den jeweiligen Stil der beteiligten Künstler, was auch gut so ist und so erklingen die Klassiker im frischen, neuen und teilweise echt starken Gewand. Ein musikalischer Tribut auf CD ist ja bekanntlich immer so eine Sache, zu Anfang ist die Erwartungen hoch und die Vorfreude stark ausgeprägt. Dann ist das Teil draußen und die Ernüchterung tritt ein. Nicht so beim „A tribute to Estirpe Imperial – Himnos de Gloria“ Sampler, das Teil ist von Anfang bis zum Ende genial, durchweg großartige, flotte und melodische Coverversionen mit jeder Menge an Pogogarantie. Ehre, wem Ehre gebührt. Dies ist in diesem Fall wunderbar gelungen und wir bekommen einen Tribute-Sampler mit durchweg grandioser Mucke. Wilder melodischer Rechtsrock mit diversen Einflüssen und Elementen aus dem Oi! und Punkrock Genre.

„A tribute to Estirpe Imperial – Himnos de Gloria“ kann man problemlos als Sommerhits 2020 der internationalen. rechtspolitischen Musikszene beschreiben. Das Teil macht einfach Spaß, liefert durchweg grandiosen Klang ab und beinhaltet ausschließlich geniales Material. Die Arbeit von Askania Productions zahlte sich aus und verdient es honoriert zu werden. Produktionstechnisch braucht das Teil sich wahrlich nicht verstecken, es hat einen satten und saubern Klang, so macht das Spaß zu hören. Auch optisch ist das Digi ein echtes Leckerchen, neben einigen Worten von Big Ed von Bound for Glory über Estirpe Imperial, ist ein Beiheft ins Digi eingeklebt und enthält selbstverständlich alle Texte. Die Gestaltung passt ebenfalls. Eine durchweg geniale und gelungene Ehrerweisung und für Freunde der spanischen Kultkapelle sowie jenen, die gerne fremdspachigen RAC mögen, ist dieses Teil ein wunderbares Hörvergnügen. Läuft hier schon unzählige male und zählt schon jetzt zu unseren Favoriten in diesem Jahr. Hört euch unsere Hörprobe an, es war wirklich schwer ein Beispiel auszuwählen und so haben wir „Ene mene muh – und raus bist Du!“ gespielt, anders konnten wir uns nicht entscheiden. Geniale Scheibe!

Titelliste:
01. Jolly Rogers-Irreductinles-Thumbscrew – Herederos de una historia
02. Mistreat – Morir o Vencer
03. Thumbscrew – Esto Es Madrid
04. Ultima Frontiera – Creando problemas
05. Jolly Rogers – Guerreros de la noche
06. Legion Twierdzy Wroclaw  – Sin Miedo
07. Bound for Glory – Esta Es wi Patria
08. Last Chance – Iremos a un Bar
09. Irreductibles – Hijo del Trueno
10. Piel De Toro – Himnos de Gloria
11. Gladius – La Vuelta del Cruzado
12. Endstufe – Rebelion
13. Fascine – Fuera de la Ley
14. Svornost – Seguimos Vivos
15. Kolovrat – Recuerdos

Hörprobe – A tribute to Estirpe Imperial – Ultima Frontiera – Creando problemas:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

3 thoughts on “A tribute to Estirpe Imperial – Himnos de Gloria

  1. Sowas wie hier in der Hörprobe, würde ich mir mal wieder im deutschen Rechtsrock wünschen. Der Gesang war gut, ob der Text gut war weiss ich nicht, da ich kein Spanisch kann, das Solo war perfekt und auch die restlichte Gitarrenarbeit kann sich sehen lassen.

  2. Estirpe Imperial ist tatsächlich mit eine der Bands, die aus der Menge der ohnehin schon überdurchschnittlich guten spanischen Bands hinausragt und sich einen Tribute-Sampler wirklich verdient hat.

    Sprachlich haben die spanischen Beiträge natürlich einen ganz anderen Klang als die in der jeweiligen Heimatsprache vorgetragenen Lieder, wobei man sich insbesondere bei Endstufe dafür bedanken muss, daß sie es gar nicht erst auf spanisch versucht haben (denke dabei immer noch mit Schaudern an das Cover von Tomorrow belongs to me zurück).

    Eröffnet wird die CD mit einem Mix aus verschiedenen spanischen Bands, die direkt in die Vollen hauen. Mistreat präsentiert auf Englisch, Thumbscrew wieder in der Heimatsprache von Estirpe. Die Italiener von Ultmia Frontiera haben da sprachlich auch einen Vorteil, da zumindest für mich sich beide Sprache recht ähnlich anhören (können). Als nächstes kommen Jolly Rogers, die eindrucksvoll zeigen, warum man sie zu den besten spanischen Nachwuchsbands zählen kann.

    Danach folgt der erste Ausfall des Samplers. Mal ganz abgesehen davon, daß ich persönlich schon den Bandnamen der .. ich sag jetzt einfach mal Polen.. als echte Provokation empfinde, versaut der miese Gesang das Stück. Teilweise sind die Soli recht gut, ansonsten vergessen und schnell auf die Weitertaste gedrückt.

    BfG sind da natürlich wieder das komplette Gegenteil, musikalisch geil und nicht einfach nur nachgespielt, sondern zu einer echten BfG-Nummer umgearbeitet. Respekt. Last Chance ist jetzt nicht unbedingt schlecht, allerdings einfach nicht mein Geschmack.

    Für die Irreductuables gilt das gleiche wie für Jolly Rogger, einfach nur geil von Musik und Gesang. Piel de Toro scheint eine spanische Nachwuchsband zu sein, jedenfalls konnte ich bisher nichts anderes von oder über sie finden. Hier wird für meinen Geschmack auch etwas zu viel gegröhlt, allerdings ist die Gitarrenarbeit echt gut und reißt das wieder raus.

    Die Argentiener von Gladius waren mir bisher ebenfalls unbekannt, liefern aber auch recht ordentlich ab. Dann folgt Endstufe wie bereits erwähnt mit einem deutschsprachigen Stück. Musikalisch meiner Meinung nach nicht viel mit Estirpe zu tun, aber anhörbar. Fascine sagt mir ebenfalls nicht, klingt aber wie eine 90er Jahre Ami-Band. Bleibt irgendwie weder im Ohr noch im Gedächtnis hängen und einer der schlechteren Beiträge auf dem Sampler.

    Bei Svornost singt eine Dame auf Tschechisch. Gesang mittelmäßig ebenso wie die Musik. Auch ein Fall für die Weiter-Taste.

    Dann kommt für mich DIE große Überraschung des Samplers. Ich kann gewöhnlich mit Kolovrat und Dennis‘ Gesang nicht allzuviel anfangen. Hier legen die Russen mit „Recuerdos“ das beste Lied dieses Samplers hin. Die Stimme ist anfangs noch etwas merkwürdig, der Gesang verbessert sich während des Liedes jedoch enorm. Das Spanisch ist auch nicht mal übel, musikalisch holen die Jungs aber das Letzte aus dem Stück raus. Auch der Einsatz der klassisch angehauchten Frauenstimme passt super hinein. Respekt!

    Insgesamt ein wirklich guter Sampler, dem man eigentlich von den schwächeren Stücken abgesehen nur den Vorwurf machen kann, daß die Iberian Wolves nicht drauf vertreten sind. Schade, aber vielleicht covern die ja mal so irgendwann Estirpe.

    1. Sei gegrüßt,

      vielen Dank für deinen umfangreichen und fundierten Beitrag/Kommentar, habe ich mit Spannung und Interesse gelesen. Würde mich über weitere Kommentare in dieser Qualitätsordnung freuen! 🙂

      Beste Grüße
      Dein Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.