Hundriver – Elhangzott szavak

[Gesamt: 4   Durchschnitt:  4.8/5]

Hundriver – Elhangzott szavak
Nordic Sun Records Budapest | CD

Hardrock-Folk aus Budapest, die Hundriver melden sich mit ihrem ersten Album zu Wort

Mit Elhangzott szavak wird nun wieder die Hörerschaft fremdsprachiger Klänge angesprochen. Einige kenn die Hundriver aus Ungarn vielleicht, vor diesem ersten Album hat das Trio mit 2 Liedern auf dem Nordic Power Rock And Roll Sampler von sich hören lassen, einige Jahre davor hat die mit 6 Coversongs auf einem Livesampler zu Ehre Ian Stuarts, ihr Bestes gegeben. Die Band, die ursprünglich als Coverband der legendären Skrewdriver begonnen hatten, sind keine Neueinsteiger im polischen Musikgeschäft. Die Mitglieder haben bereits in namhaften Bands wie Hunor oder Romantikus Erőszak gespielt. Nun hat man es aber endlich geschafft, nach einem anständigen Studioaufenthalt, gibt es die erste Vollscheibe der Band. 14 Lieder beinhaltet das erste Werk, davon werden 8 Lieder in ungarischer Sprache vorgetragen, 5 in englischer und 1 Lied in kroatischer Sprache. An gesanglicher Abwechslung mangelt es dem Album schon einmal nicht, wer also den fremdsprachigen Klängen aufgeschlossen ist, der bekommt ein vollgepacktes patriotisches Album geboten.

Musikalisch lassen die Hundriver ein ausgereiftes, vor allem aber ein abwechslungsreiches Album auf die Welt los. Wo es anfänglich noch den reinen Anschein erweckte, man dürfe sich auf eine Hardrock Scheibe einstellen, die mich stellenweise an Motörhead erinnert, gibt es zu Mitte hin, einen Stilwechsel und man bekommt (vorerst) etwas mildere Töne geboten. Es gibt dann klassischen RAC bis zur angenehmen Ballade, die diese typische Note ungarischer Balladen beinhalten. Nachdem man sich mit dem musikalischen Kurswechsel angefreundet hat, steht schon der nächste Wechsel an. Allerdings ist hier der Wechsel nicht so drastisch. Nun befinden wir uns nämlich im Folk Genre, gepaart mit sanften, rockigen Elementen. Man liest es also schon sehr gut raus, die musikalische Bandbreite auf dem Album ist nicht klein und fängt das Können der Musiker wunderbar ein. Kann unter Umständen aber auch etwas anstrengend sein, muss man sich doch mehrmals auf eine neue Stilrichtung einstellen.

Keine Frage, musikalisch sind Hundriver fit und liefern gelungenes Material ab. Mir persönlich ist hier allerdings zu viel Wechsel unter den verschiedenen Stilrichtungen enthalten. Generell kann verschiedene musikalische Stile ja gut kombinieren und es harmoniert auch, sofern man das nötige Feingefühl dafür besitzt. Auf dem Elhangzott szavak Album wird hier aber ziemlich schnell von A nach B gewechselt, das nimmt dem Album leider die Möglichkeit, sich zu Entfalten und beim Hörer richtig Anklang zu finden. Man muss sich einfach zu schnell auf eine neue Stilrichtung einstellen. Ansonsten ist dem Werk nichts Negatives zur Last zu legen, technisch das Material ausgereift. Spielerisches Können wurde gekonnt eingefangen und im Studio sauber produziert. Auch Nordic Sun Records Budapest hat gute Arbeit abgeliefert. Das Album erscheint im Hochglanz-Digi mit einer schicken Gestaltung und Beiheft in dem allen Texte abgedruckt sind. Und hier wird für viele dann auch der Knackpunkt sein. Die sprachliche Barriere wird wohl einige abschrecken und lediglich eingefleischte Hörer der osteuropäischen Klänge zum Kauf bewegen, zumindest hier in Deutschland. Dabei ist das Album, trotz seiner harten Stilwechsel, ein wirklich nettes und hörbares Werk und hätte größere Aufmerksamkeit verdient!

Titelliste:
01. Resistance
02. Argus skinheads
03. Nyisd ki rózsám kapudat
04. Erdély földjén
05. Kitartás bajtársak
06. Ustali smo
07. Elhangzott szavak
08. One night in Plovdiv
09. Let’s kick out the reds
10. Szilva blues
11. Hooligans of Hungary
12. Székelyek vagyunk
13. Erotika
14. Romeo turned skinhead

Hörprobe – Hundriver – Resistance:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.