Voice of Anger – 15 Jahre Bruderschaft (MCD)

Voice of Anger – 15 Jahre Bruderschaft
Oldschool Records | MCD

Es ist doch immer wieder erfreulich, wenn in den sehnlichst erwarteten Paketen ein Goodie mit beiliegt. Das freut den Sammler und Musikfreund. So war dem auch als die neue Act of Violence Scheibe bei uns eingetroffen ist. Ein mir völlig unbekannter Silberling im Pappschuber lag dort mit bei, doch was soll das sein? Ich kann jetzt wirklich nur Vermutungen anstellen, entweder sind die „15 Jahre Bruderschaft“ auf Oldschool Records bezogen oder auf die Skinheadformation Smart Violence, die auf dieser Minischeibe gleich zweifach vertreten sind. Also 15 Jahre Smart Violence oder Oldschool Records. Wie dem auch sei, ich mag solche kleinen Zugaben und erfreue mich an eben solchen in den meisten Fällen. Es ist irgendwie ein unerklärbares Phänomen das Gruppen bei solchen Sachen zu interessanten (Hoch)Formen auffahren. Ja und das ist auch hier der Fall, die Jungs von Smart Violence liefern mit „We are the Voice of Anger“ eine echt gelungene Eigeninterpretation von „Voice of Britain“ ab, eine alte Nummer von Skrewdriver, für die jüngere Hörerschaft die mit diesem Titel nichts anfangen kann bzw., bis jetzt konnte. Neben dieser Eigeninterpretation hat man dann noch ein weiteres Lied beigesteuert.

Joa, und dann dürfen wir den internationalen Gast auf dieser Minischeibe ja gewiss nicht vergessen. Stonehammer, die kanadischen Rocker um Kultkehlchen Griffin. Das lässt hoffen, dass uns der gute Griffin doch in Zukunft mit einer neuen Rockscheibe überraschen könnte. Ich denke mal, ich bin nicht der Einzige der sich darüber freuen würde, oder?

Schöne Sache, ein musikalisch, gepresstes Goodie in Form dieser Minischeibe, da freut man sich doch mal drüber. Klingt alles andere als Restverwertung, im Gegenteil. Feines Angelegenheit, vielen Dank an Oldschool Records für die Mühe!

Titelliste:
01. Stonehammer – Voice of Anger
02. Smart Violence & Friends – We are the Voice of Anger
03. Smart Violence – Voice of Anger

Author: Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.