Hausmannskost – Wir wollen sein (CD)

Hausmannskost – Wir wollen sein
Rebel Records | CD

Es gibt diese speziellen Werke die erst mit der Zeit und mehrmaligen Runden in der Anlage ihre volle Wirkung entfachen. So war das bei mir mit „Wir wollen sein“, der zweiten Vollscheibe von Hausmannskost. Keine Ahnung warum, manchmal ist das einfach so. Wie dem auch sein, nachdem das Werk einige Runden in meiner Anlage gedreht hatte, sprang irgendwann der Funken über und entfachte die Freude an diesem Werk. Mittlerweile ballert das Werk in unregelmäßigen Abständen durch die Boxen, wohl verdient…

Vinyl Edition

Mit „Wir wollen sein“ haben sich die Krautzrocker von Hausmannskost wahrlich selbst übertroffen. Ein musikalisches Geflecht aus den verschiedensten Musikstilen bekommt die Hörerschaft serviert, von klassischen RAC über Hardcore und Punk, hin zu wuchtigen Metal Elementen, es ist alles vertreten und wird von der Band einwandfrei beherrscht. Man kann definitiv behaupten, das die Musik ordentlich in die Fresse knallt und ich freue mich schon jetzt auf deren Auftritt bei der diesjährigen (2018) „Tage der nationalen Bewegung“ Veranstaltung. Thematisch servieren uns Hausmannskost wahrlich Eingemachtes, es geht hoch politisch zur Sachen und man verteil verbal ordentlich Ohrfeigen. Neben den Eigenkompositionen gibt es noch eine Coverversion sowie eine Ballade als Bonus geboten. Freunde der härteren Klängen kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, deutschsprachige Core- und Metalmuck für die Pogo freudige Fraktion. Wie bereits erwähnt, wissen die Musiker mit ihren Instrumenten umzugehen.  Jene die Hausmannskost noch nicht kennen, die brauchen sich also keine Sorgen machen das es 08/15 Mucke auf die Lauschlappen gibt. Dem ist nicht so, ganz im Gegenteil. Den Spaß an der Musik hört man raus, so muss das sein.

Das Teil ist bei Rebel Records erschienen, sowohl als Silberling wie auch als Schallfolie. Lustige Idee war bei der Erstauflag diese Vollscheibe, das man das Teil als Shape CD veröffentlichte. Geile Idee, gab aber wohl bei einigen Playern Probleme mit dem Abspielen. Wie dem auch sein, das Teil ist nun als Neuauflage erschienen und dieses Mal hat Rebel Records sich zu einer klassischen Variante entschieden. Optisch macht das Teil echt was her, gefällt mir richtig gut. Freunde, testet das Teil, es lohnt sich definitiv. Deutschsprachige Core- und Metalmuck mit durchweg politischer Note. Schöner Silberling, ich bin gespannt wie es weitergehen wird bei Hausmannskost?

Titelliste:
01. Intro
02. Krautzrock
03. Ihr verschworen
04. Wir heben die Fackel
05. Antifaschist
06. Breaking the Law *
07. Die Oberflächlichen
08. Ware Helden (Neo)
09. Wir wollen sein
10. Wir haben „Keine Wahl“
11. Medien Lüge
12. Funke-Entfacht-Flächenbrand
13. Für immer Deutschland
14. Outro
15. Damals wie Heute (Bonus)

* im Original von Judas Priest

Hausmannskost – Funke-Entfacht-Flächenbrand – Hörprobe:

 

Author: Frontmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.