Paranoid – Ganz normale Leute (CD)

Paranoid – Ganz normale Leute
OPOS Records | CD

Besser spät als nie, oder wie war das? Wir hatten „Ganz normale Leute“, die neue Vollscheibe von Paranoid ja bereits in unserer Kurzsendung vorgestellt, wollen den Silberling aber auch hier noch einmal rezensieren…

Paranoid, der Name dürfte der Hörerschaft ja mittlerweile nicht mehr unbekannt sein. Zumindest gehen wir mal davon aus. Mit „Ganz normale Leute“ liefert man nun sein mittlerweile viertes Album ab und dieses weiß wieder einmal zu überzeugen. Mit Wortwitz und Ironie geht man auch hier erneut ins Gericht, dabei sind wölf Titel entstanden die, mit einer Ausnahme, durchweg gelungen sind. Die eine Ausnahme ist unserer Meinung nach das Lied „Braune Überraschung“, völlig fehl am Platz. Nun gut, man kann und muss ja glücklicherweise nicht alles mögen.

Musikalisch geht es wieder stellenweise in Richtung Punkrock, flott und melodisch ist man auch dieses Mal bei der Sache. Im Grunde bekommt man das, was man erwartet hat: Paranoid in Reinkultur und bekannten Muster. Einige werden es vielleicht eintönig finden, immer wieder die gleiche Struktur wie ich mir auch schon sagen lassen habe. Ist natürlich deren gutes Recht, ich möchte allerdings anmerken, dass es sich durchaus um das beste Material von Paranoid handeln könnte. Für mich steht die „Ganz normale Leute“ Scheibe auf jeden Fall an erster Stelle.

Mittlerweile hat der Silberling ja bereits an Bekanntheit erreicht, ist dieser ja schon ein paar Tage auf den Markt. Optisch hat OPOS Records sich mal wieder nicht lumpen lassen und eine gelunge Gestaltung springen lassen. Ich möchte gar nicht weiter um den heißen Brei schreiben, der Silberling ist gelungen und macht Spaß. Testet das Teil an sofern der Silberling nicht schon längst im Regal steht!

Titelliste:
01. Ahnentafel
02. Was auch noch kommt
03. Der Natur folgen
04. Wer
05. Gebt auf
06. Ganz normale Leute
07. Ein schmaler Grat
08. Lächelnd ungeniert
09. Die Gewaltreform
10. Ehrensache
11. Wo bist Du
12. Braune Überraschung

Paranoid – Ein schmaler Grat – Hörprobe:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.