H8Machine – Fighting Solves Everything

H8Machine – Fighting Solves Everything
Gjallarhorn Klangschmiede | CD

Dennis und seine H8Machine gehören zu den letzten, noch aktiven rechtsgerichteten Hardcore-Bands aus den Staaten und auch mit zu den besten Vertretern von dort drüben…

Keine Frage, wenn man in heutiger Zeit nach politisch rechtsgerichteter Hardcoremucke sucht, bevorzugt aus den Staaten, dann landet man folglich irgendwann bei H8Machine. Was eine logisch Entwicklung der Suche darstellt, ist Frontmann Dennis mit seiner Truppe nun schon einige Jahre aktiv und symbolisiert das, was Oldschool Hardcore ausmacht. Wer also bereit ist auf eine ordentliche Dosis Hardcore der alten Schule, der bekommt mit H8Machine die passende, politisch unkorrekte Ladung verpasst. Ja und so auch auf der letzten, derzeit aktuellen Vollscheibe „Fighting Solves Everything“. Groove-lastig geht es gleich in die Vollen und die Truppe büßt dabei nicht einmal etwas an Tempo und Spielfreude ein. Abwechslungsreich und dennoch durchweg authentisch, so klingt der neue Silberling der Amis. H8Machine bleiben sich auch auf „Fighting Solves Everything“ treu und gehen konsequent ihren Weg und so haben sich H8Machine schon immer definiert. Thematisch geht es zum einen politisch aber zum anderen auch ziemlich persönlich zur Sache, auch das ist ein wichtiger und ehrlicher Aspekt den man hier wunderbar zu hören bekommt.

Ohne Zweifel, mit „Fighting Solves Everything“ haben die Jungs ein dynamisches Album geschaffen, der unverwechselbaren Sound von H8Machine drückt mal wieder ordentlich und lässt die Herzen der HC-Fraktion höher schlagen. H8Machine haben das gewisse Etwas, was viele Vertretern der rechtsgerichteten Coremucke fehlt – Authentizität. Dort wo viele Gruppen versuchen immer fieser, härter und aggressiver zu klingen, wird die eigentliche Aufgabe als zweitrangig bei Seite geschoben und damit ist die Botschaft gemeint, beziehungsweise die Verbreitung und das Verständnis der Botschaft. Was bringt es, wenn der Frontmann noch so geil Shouten kann, man aber kein Wort versteht? Erinnern wir uns nur mal an großartige Bands wie Agnostic Front, Madball, Youth of Today, Minor Threat oder Slapshot… oder aus der rechtspolitischen Ecke beispielsweise an die Blue Eyed Devils, Hatelordz, dem BED Projekt Sedition oder an die erste Scheibe von Race Riot – auf der „Terror against…“ klangen sie noch geil und authentisch, mit der MCD „Downfall of…“ änderte man dann (leider) seinen Kurs – oder „Fight – Live – Act – Give“, die erste Anger Within, dass war mal ein fettes Projekt von Hassgesang. All diese Gruppen leb(t)en von der Verständlichkeit ihrer Botschaft und natürlich auch von der Aggressivität des Hardcore. Nichts gegen harte Shouts und Screamings, wer Bock auf das Zeug hat, dem sei es gegönnt und hat seine Berechtigung. Auch genieße ich gerne und häufig die Klänge so mancher Beatdown Kapellen und dort regiert ja nun das „Evil-Sein“, doch die Attitüde(n) des ursprünglichen Hardcore werden bedauerlicherweise immer mehr vernachlässigt, gewollt oder ungewollt. Es ist eben nicht alles Hardcore was sich mal eben als Hardcore bezeichnet. So und nun zurück zu H8Machine und deren aktuellem Album „Fighting Solves Everything“, mit eben diesem haben die Amerikaner bewiesen und so mancher Coretruppe gezeigt, wie Hardcore der alten Schule zu klingen hat. Authentisch, ehrlichlich, direkt und angepisst, sozialkritisch und klar verständlich trotz entsprechender Wut im Bauch und in der Stimme!

Die Gjallarhorn Klangschmiede schickte seinerzeit das aktuelle Werk ins Rennen, wie schon den Vorgänger. Das Album gibt es in zwei Varianten, einmal als reguläre Edition im Jewelcase und einmal als limitiertes Digi mit Bonus-CD, dieses ist handschriftlich auf 444 Stück limitiert. Auf der Bonus-CD sind einige Samplerbeiträge, Livenummern und die Lieder, die seinerzeit gemeinsam mit der polnischen Band Tormentia eingespielt wurden. Optisch ist das Teil ganz im DIY Stil gehalten, auch da sind sich H8Machine treu geblieben und haben erneut auf Deutlichkeit in simpler Form gesetzt als auf überladene Bildblut durch fremden Stil, der nicht zu H8Machine passen würde. So, ich glaube das ich mich stellenweise nun genug ausgekotzt habe, wer also Bock auf klassischen und ehrlichen Hardcore hat, der sollte sich „Fighting Solves Everything“ unbedingt anhören. Alle unentschlossenen Seelen hören sich mal entspannt die Hörprobe bei uns an. In diesem Sinne: HARDCORE IS PASSION NOT FASHION!

Titelliste:
01. Revolution now
02. Fighting Solves Everything
03. Unbroken
04. Sheeple
05. Defend
06. Friendshop, Loyality, Truth
07. Cops are Robbers
08. Family only
09. Fuck your Crew
10. Whose side you on?

Hörprobe – H8Machine – Fuck your Crew:

 

Author: Frontmagazin

1 thought on “H8Machine – Fighting Solves Everything

  1. Moin,
    ich kann dir hierbei nur zustimmen.
    Dieses Album war 2016, zusammen mit Gigis damaligem Album, das Beste, was das Jahr damals zu bieten hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.