Macht & Ehre – Europas Herz

Macht & Ehre – Europas Herz
Das Zeughaus | CD

Er ist zurück und hat es wieder getan, Jones trällert zehn neue Macht & Ehre Titel und präsentiert sich damit erneut seinen Freunden und Feinden…

Eines vorweg, ich werde jetzt nicht (wieder) auf die Person Jones eingehen und wieder alles durchkauen was man über seine Person sagt. Das klärt bitte jeder für sich selbst mit ihm. So denn, neues Futter für die Hörerschaft von Macht & Ehre und zu dieser zähle ich mich. Ja, ich gebe es gerne zu, ich höre liebend gerne das Material vom Jones. Mit „Europas Herz“ meldet sich die umstrittene Kapelle zurück und man hat sich zum Vorgänger eindeutig dazu entschieden noch einmal das Tempo anzuheben. Die Material klingt dieses Mal mehr wie auf dem „Hass schürender Lärm 3“ Gemeinschaftswerk und weiß durchaus zu überzeugen. Doch die Abwechslung kommt nicht zu kurz, mit dem Lied „Mein Deutschland“ überrascht Jones und tatsächlich unternimmt man den Versuch richtig zu singen. Dies sticht meiner Meinung nach positiv hervor, klingt wirklich nicht verkehrt. Trotz aller Härte dürfen die melodischen Part nicht fehlen und diese kristallisieren sich bei den Liedern wohlklingend heraus. Das Jones seine unverkennbare und prägnante Stimme natürlich auch weiterhin das Aushängeschild von Macht & Ehre ist und bleibt, dürfte außer Frage stehen.

Abwechslungsreich ist das neue Album „Europas Herz“ allemale, auch wenn die Vermutung nahe liegt das eine Werk von Macht & Ehre es nicht sein könnte. Hier wird man eines besseren belehrt und bekommt ein wuchtiges, vom Anfang bis zum Ende durchweg politisches Album serviert.

Fairerweise muss man aber auch erwähnen, dass, das neue Album ein paar Runden braucht bis der Funke überspringt, dann aber macht der Silberling richtig Spaß. Also nicht verzweifeln wenn die erste Runde etwas nüchtern ausfällt und nicht sofort zu überzeugen versteht, dies wird sich nach einigen Durchgängen ändern. Da hat sich das Warten gelohnt, mit „Europas Herz“ melden sich Jones und sein Hauslabel Das Zeughaus eindrucksvoll zurück. Wieder einmal hat Vlanze die Gestaltung der neuen Produktion übernommen und diese sieht gut aus, eben passend zu Macht & Ehre gestaltet. Neben der regulären Edition im Jewel Case hat sich das Label noch etwas für die Jäger und Sammler einfallen lassen, eine auf dreihundert Stück limitierte Holzbox mit Metallplatte, Limitierungskarte und Beiheft. Also dann mal ran an den Speck, solange die Möglichkeit noch besteht. Freunde und Sympathisanten von Macht & Ehre werden sicherlich schon zugeschlagen haben, alle Unschlüssigen bekommen wie immer hier einen Eindruck zur neuen Produktion. Ich bin durchweg begeistert von dem Werk, gerne mehr davon. Gelungen!

Titelliste:
01. Vaterland
02. Applaus
03. Menschenmasse
04. Europas Herz
05. Macht und Ehre der Nation
06. Mein Deutschland
07. Wir halten dagegen
08. Der Knecht und die Freiheit
09. Köterrasse
10. Es muss noch stärker kommen

Hörprobe – Macht & Ehre – Applaus:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und Literatur im Netz

17 thoughts on “Macht & Ehre – Europas Herz

  1. Ich kann Macht und Ehre ehrlichgesagt immernoch sehr wenig abgewinnen, für mich fehlt da der künstlerische Anspruch, respektive das es eine wirkliche Band wäre, wo man hier und da Identifikationsmerkmale sehen könnte.
    Aber irgendjemand muss ja scheinbar großes Interesse haben, dass Jones auf teilweise garnichtmal schlecht eingespielte Instrumentals gröhlt.
    Das Jones so wie ich es bisher mitbekommen habe unsere Werte wohl nicht voll und ganz personifiziert muss ich hier wohl nicht noch einmal detailliert erwähnen. Aber schön, dass er nun mal Texte vorgelegt bekommt, die etwas mehr Anspruch als bisher besitzen…
    Ich bin froh das wir mittlerweile einen wohlwissentlich höheren musikalischen Anspruch in der Bewegung haben, und solche Bands langsam aber sicher vom Markt ausgesiebt werden. Und mir muss niemand erzählen das man mit solchen Bands nicht in erster Linie die stereotype Kundschaft bedient… Aber ich will nicht zu weit ausholen, soweit zu meiner nicht repräsentativen, aber ich glaube doch fundierten Meinung.

  2. Gute Scheibe, stimme von Jones 1a und auch musikalisch macht die Scheibe einiges her. Bin ein großer macht und Ehre Fan, aber leider findet man zu wenige Infos über die Band, was sagt man Jones denn nach? Grüße

    1. Weil man ja scheinbar zu einer gehobenen „Szenekaste“ gehören muss um soetwas zu wissen, achte mal drauf, bzw. höre genau hin mit wievielen Gastmusikern das ganze Zeug eingespielt wurde, und insbesondere wer nach einer Split noch etwas mit Jones machen wollte…
      Und mehr als die CDs kamen von Jones hinsichtlich einer Betätigung für den NS ebenfalls in neuerer Zeit nicht.

      1. Danke für die rasche Antwort. Will hier auch nicht alles zuspammen, aber kenne halt keine Foren wo man sich austauschen kann, schließlich geht es hier um die CD und nicht um Jones. Im „Metal Hammer“ erfährt man halt nichts über seine lieblingsband :-). Generell scheint Jones sich rar zu machen, ich weiß von nur 1 Interview im Rock Nord und dass er wohl eine schwerwiegende Krankheit hatte, so stand es zumindest als die letzte,mittlerweile indizierte, Scheibe rauskam,will ja hier keine Gerüchte streuen, grüße

        1. Ja… leider gibt es keine Foren mehr, geschweige denn welche mit wirklicher Breitenwirkung.
          Naja wenn ich an die Hasserfüllte Lärm II denke, wo er ein kurzes Interview abgegeben hat. U.a. zu den Gerüchten er würde gerne mal türkisches Bier trinken, er wäre großmauliger Alkoholiker oder er hätte grüne Augenbrauen usw. usw. , da waren die Antworten auch sehr kurz gehalten, wenn nicht gar patzig…
          In einem einschlägig bekannten Forum uferte die Diskussion über Jones sehr schnell aus… Ob solche Gerüchte nun wahr sind oder nicht, naja muss jeder für sich wissen. Ich würde aber im Falle von Macht & Ehre behaupten, dass da bei vielen Leuten die Reputation dieser Gruppe dahin ist…

          Schönes Restwochenende!

  3. Danke für die Infos, wie gesagt, kenne sonst keine Foren wo man sich austauschen kann. Da scheint Jones ja in der Szene nicht sonderlich beliebt zu sein und auch die Band polarisiert, ich mag die mucke trotzdem. Macht und Ehre hat sich ja in der jva gegründet, weißt du weshalb Jones gesessen hat? Schönen wochenanfang

  4. Moin, nach der der 2015er Split Hassschürender Lärm 3 hatte ich gehofft, dass das Macht & Ehre ein weiteres Album in Richtung Metalcore veröffentlichen. Das habe ich hiermit voll und ganz bekommen. Mir gefällt dieses Werk wirklich gut und mit „Europas Herz“ bin ich sehr zufrieden. PS:Gerade wenn man sich die alten Macht & Ehre Alben anhört, kann sich kaum vorstellen, dass Jones nicht hier unseren Werten steht; so radikal wie Texte eben sind. Das wäre schon echte Heuchelei.

    1. Kennst du das Lied von Gigi „Die ersten, die gehen“ ? Das beschreibt die Thematik doch voll und ganz… Die alten Macht & Ehre Alben waren einfach nur Provokation, und sind doch kein Maßstab einer politischen Überzeugung eines Einzelnen. Ich kann solche Leute, gerade wegen solcher Aspekte einfach nicht ernst nehmen, es tut mir leid…
      Ich bin der Meinung da will irgendwer begünstigt durch den partiellem Bekannheitsgrad von Macht & Ehre noch ein paar Euros scheffeln, mir soll es egal sein, für mich ist es einfach nichts.

  5. Wusste gar nicht das Das Zeughaus sein eigenes Label ist dachte immer der Jens von Sturmwehr hat da seine Finger drin, wieder was dazu gelernt.

    1. Sei gegrüßt,

      da hast du etwas falsch verstanden oder falsch interpretiert. Das Zeughaus gehört weder dem Jones noch hat der Jens von Sturmwehr damit zutun. Die Musik der beiden Bands erscheint über Das Zeughaus, mehr aber auch nicht. 😉

      Beste Grüße
      Dein Frontmagazin

    2. @swo
      Das Zeughaus gehört Jens Hessler.
      Der ist schon ewig dabei. Ist aus den „Stahlgewitter Umfeld “ und hatte damals den geilen „Nibelungen Versand“ wo auch die erste Schwarzer Orden noch raus kam.
      Er kommt wohl mit Jones gut klar.

  6. Moin!
    Habe leider die Hass schürender Lärm2 nicht….
    Falls also mal jemand von euch Langeweile hat, könnte evtl mal einer das Interview abtippen 😉

    Die ganze Thematik zu M&E u. Jones würde mich als langjähriger Macht&Ehre Huldiger natürlich interessieren..

    Gruß Holger

  7. Interessiert mich auch, höre macht und Ehre jetzt seit 15 Jahren, aber Infos zu der Band (sofern man es so sagen kann, da die Besetzung, ausser Jones, ständig wechselt) bekommt man so gut wie gar nicht. Grüße

  8. Ich kenne noch das gute , alte Forum und weiß, welche Gerüchte dort gestreut worden sind.
    Es war ja auch die Rede davon, dass Jones mit gebrannten „M&E“ CDs an einen Verkäufer herangetreten sei und Geld dafür verlangte, denn er (Jones) bestimme ja, was original sei und was nicht.

    PC Records schaltete sich in die Diskussion ein und sagte damals, dass Jones weder grüne Augenbrauen hatte oder sich sonst jemals im Studio daneben benommen hätte. Soviel dazu. Man muss nicht immer alles glauben, nur weil es ein paar Personen von sich geben.

    Zu den alten Scheiben von Jones sei erwähnt, dass diese bewusst provozieren und somit polarisieren sollten. Das war gar nicht anders gewollt. In erster Linie ist Musik auch immer Unterhaltung und einer politischen Aufklärung überlässt man wohl lieber anderen Musikgruppen.

    Bands wie Freikorps und M&E haben mich Ende der 90er an die nationale Musikszene herangeführt und ja M&E hatte großen Anteil daran, dass man gerne mehr davon hören wollte. Wo wir wieder beim Thema polarisieren wären.

    Heute belächelt man die Texte von einst wohl eher , aber damals als 11 jähriger Pimpf war es für einen selbst die Musik schlechthin und führte auch dazu, dass man sich mit der damals , doch sehr radikal besungenen Themen, auseinander zu setzen vermochte.

  9. Ist Jones eigentlich amerikanischer oder englischer Herkunft? Jones klingt ja nicht wirklich deutsch, oder ist es „nur“ ein Pseudonym?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.