Kalmankantaja – Talvistoa

Click to rate this post!
[Total: 4 Average: 4.8]

JETZT KAUFEN

Kalmankantaja – Talvistoa
Hammerbund | MCD

Ganz ehrlich, ich versuche wirklich den Überblick bei Kalmankantaja zu behalten und so gut es geht, auf dem aktuellen Stand bei dem zu bleiben, was Grim666 und Tyrant kontinuierlich abliefern. Aber ehrlich, ein paar Wochen mal nicht nachgelesen und siehe da, man hat sofort den Überblick verloren, was die umtriebigen Finnen in der Zeit schon wieder alles abgeliefert haben…

Grundsätzlich hat sich natürlich nie viel an der musikalischen Schaffenskraft der Finnen geändert, nach wie vor liefert das Duo verdammt geilen Atmospheric oder auch gerne Depressive Black Metal ab. Ich bin vor einigen Jahren durch Zufall auf Kalmankantaja aufmerksam geworden, es war das “Routamaa” Album, das ich mal auf Empfehlung mitgenommen hatte und es sollte sich als die wohl beste Platte herausstellen, die an diesem Tag aus dem Plattenladen mitgenommen wurde. Wohl angemerkt, das Album ist keines der, mehr oder weniger, alten Werke. Die Band war zum Zeitpunkt der Umsetzung von “Routamaa” als Kalmankantaja bereits einige Jahre tätig. Das musikalische Konzept hatte mich gepackt und lässt mich bis heute nicht mehr los.

Mit “Talvistoa” führen die Finnen ihren erfolgreichen Streifzug weiter fort. Die aktuelle Minischeibe beinhaltet zwei überlange Titel und diese befassen sich konzeptionell mit dem Winterkrieg. Diese schwere Thematik in Kombination mit der unglaublich starken Atmosphäre, die durch die raffinierte und stark strukturierten musikalischen Arbeit erzeugt wird, ist eine Symbiose der Spitzenklasse im Black Metal. Kalmankantaja liefern diese Art von Black Metal ab, die man nicht einfach nur stumpf konsumiert. Man muss die Klänge verinnerlichen, sich auf diese musikalische Reise einlassen und erleben. “Talvistoa” ist eine fast dreißig Minuten lange Irrfahrt durch die Wirren der eisigen Kriege, unglaublich stark und spannend arrangiert und umgesetzt.

Die vorliegende CD aus dem Hause Hammerbund gehört für mich optisch mit zu den besten Veröffentlichungen der Untergrundschmiede in den letzten Monaten. Optisch sieht das Teil einfach grandios aus, das Beiheft ist aus dicken Papier und sowohl mit Texten als auch Bildern ausgestattet. Das alles wirkt schlicht, aber dennoch edel. Keine Frage, beim Hammerbund ist man sich bewusst, was man für eine musikalische Ausnahmeerscheinung produziert wird und entsprechend wird die Produktion auch betreut. Ich bin hin und weg, einfach wunderbare Konzeptscheibe in Überlänge, auch wenn es nur zwei Lieder sind. Es ist jedes Mal ein Erlebnis!

Titelliste:
01. Valkoinen Kuolema
02. Talvisota

Hörprobe – Kalmankantaja – Talvistoa:

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.