The Yardbombs – Folk off … and die!

Diesen Tonträger bewerten
[Total: 6 Average: 4]

JETZT KAUFEN

The Yardbombs – Folk off … and die!
Nordic Sun Records Budapest | CD

Da ist er wieder, aus Down Under meldet sich Jesse mit seiner Band The Yardbombs zurück. Nachdem das vorherige Album leider nicht für den deutschen Markt geeignet war, mussten wir eine gewisse Zeit auf neue Töne der umtriebigen Band aus dem fernen Australien warten. Das Warten hat glücklicherweise nun ein Ende, über Nordic Sun Records Budapest, die scheinbar inzwischen als Hauslabel funktionierende, erscheint nun der neueste Streich namens “Folk off … and die!”, eine herrlich abgedrehte und durchweg politisch unkorrekte Irish Folk´n´Roll Scheibe. Na, wenn das mal nicht etwas ist, oder?

Jesse und seiner Musiker sind bekannt für abgedrehte Alben, verrückte Texte und Aufmachungen. Mit “Folk off … and die!” hat man erstmals Abstand vom klassischen Rock genommen und serviert der internationalen Hörerschaft eine wirklich unterhaltsame und politisch unkorrekte Variante der Dropkick Murphys, ha, ha. Dass es den Australiern an experimenteller Spielfreude nicht mangelt, haben die Herren schon häufiger bewiesen. Und nicht weniger musste man sich fragen, was die alten Hasen da jetzt humoristisch meinen. Einiges kann wohl nur Jesse selbst beantworten. Wie dem auch sei, mit “Folk off … and die!” gibt es etwas Neues von The Yardbombs geboten und dies kann sich wirklich hören lassen. Wer Spaß am punkigen Irish Folk and Rock hat, der kommt hier durchaus auf seine Kosten.

Das Material ist richtig schön stimmig, flotte Rhythmen und ein guter Schuss Punk, geben den Takt vor. Man setzt überwiegend auf Tempo, allerdings in angemessener Weise, wie man es von der Stilrichtung her kennt. Bei dem allseits bekannten “Green fields of France” startet man in etwas entspannterer Form, um später in eine eigenwillige Interpretation umzuschlagen. Jesse liefert am Mikro wieder einmal eine richtig gut ab. Irish Folk´n´Roll aus Australien und dazu noch mit politisch unkorrekter Botschaft, alles im Zeichen der Skins und den guten Whisky, lach. Eines ist klar, mit Liedern wie beispielsweise “Drunken bastards and fools“, “Join the skinhead crew” oder “Cigarettes, whiskey and wild, wild women” liefern die Australier das beste Material ihrer musikalischen Schaffensphase in den letzten Jahre ab. Das neue Studioalbum macht einfach verdammt Laune, wird selbst nach mehreren Runden nicht langweilig und ist eine starke Abwechslung zum klassischen Programm, welches in den letzten Wochen und Monaten erschienen ist. Ich feier´ den Silberling echt ab, einfach geil hingerotzter Irish Folk´n´Roll.

Auch dieses Mal ist Nordic Sun Records aus Budapest für die Produktion verantwortlich. Das ungarische Label scheint zum musikalischen Heimathaft für The Yardbombs geworden zu sein, schon die vorherigen Werke sind dort erschienen. Auch hier ist man wieder einmal gut bei der Sache und hat das Teil wirklich schick und ordentlich produziert, die Aufmachung kann sich sehen lassen und passt wunderbar. Im Beiheft findet ihr die Texte zum Nachlesen. Strolche, wenn ihr mal wieder etwas Starkes und vor allem, ausgefallen hören wollt, dann rate ich zum Kauf von “Folk off … and die!”. Ein starker Tonträger der unglaublich Spaß macht, absolut gelungen!

Titeliste:
01. I saw a man
02. Fuck off and die
03. Drunken bastards and fools
04. Good times and bad times
05. Join the skinhead crew
06. Cigarettes, whiskey and wild, wild women
07. Drunk on you (and booze)
08. Green fields of France
09. Everybody hates
10. Why can’t we all just get along?

Hörprobe – The Yardbombs – Cigarettes, whiskey and wild, wild women:

 

The Yardbombs – Ebolapalooza

The Yardbombs – Police State

Author: Frontmagazin
Frontmagazin.de - Das alternative Musikmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert