Last Riot – Letzter Aufstand

Diesen Tonträger bewerten
[Total: 16 Average: 4.8]

Last Riot – Letzter Aufstand
FK Produktion | CD

Es gibt diese Momente, in denen man mit vielen rechnet, nicht aber mit dem, was dann aus den Boxen erklingt. So erging es mir mit dem neuen Album “Letzter Aufstand” von Last Riot. Warum? Nun, die neue Scheibe der Musiker schlägt meines Erachtens ein neues Kapitel der Band auf. Man ist sich sicherlich musikalisch irgendwo treu geblieben, aber war auch bereit für eine Weiterentwicklung. Neben klassischen Oi! Elementen und einigen Einflüssen aus dem Punk wird man hier sehr früh den Sound des derzeit angesagt Deutschrock heraushören. Schnell gespielte und doch stets melodisch arrangierte Riffs geben hier den Takt vor. Man mag es mir verzeihen und es keine Beleidigung gegen die Jungs von Last Riot, aber immer mal wieder kitzelt es melodisch in den Gehörgängen und ich komme in Versuchung zu behaupten, hier erklingt musikalisch älteres Material von Betontod und Toxpack, he, he. Was ich jetzt aber auch nicht als schlecht ansehe, das sei noch gesagt. Wie auch immer, es fehlt dem “Letzter Aufstand” Album aber sicherlich nicht an Persönlichkeit und eigener Kreativität. Die 10 Lieder auf dieser Scheibe besitzen jede Menge Charme, haben Atmosphäre und bringen teilweise eine gute Portion an Emotionen mit sich.

Von Angriffslust über sozialkritischen Worten und hin zum persönlichen, emotionalen Ton, es ist ein abwechslungsreiches und thematisch breitflächig aufgestelltes Album. Ob nun emotionale Lieder wie “Ein unvergessene Zeit” in dem man einen verstorbenen Freund gedenkt oder die Nummer “Nein” die mit dem Mainstream-Kaspern abrechnet und dabei auch gleich noch ein mehr als stimmungsvolles Gitarrespiel abliefert, dieser Scheibe bringt so einiges mit sich. Eine musikalisch starke Nummer ist u.a. das Lied “Nichts auf der Welt”, schön verspielt und abwechslungsreich.

Schon spannend, was FK Produktion da so in den vergangenen Monaten veröffentlicht hat und somit zu einem kleinen und doch starkes Label gewachsen ist. Mit dem Album “Letzter Aufstand” wurde uns eine ziemlich abwechslungsreiche und unterhaltsame Arbeit vorgelegt. Dieses gibt es wahlweise im klassischen Jewelcase, im limitierten Digi – 500 handschriftlich gekennzeichnete Exemplare gibt es davon, und in einer limitierten Box. Last Riot sind inzwischen weit entfernt vom klassischen Oi! und haben sich stattdessen zu einer starken Band entwickelt, die weit über dem hinaus ist, was man in den Anfangstagen zu hören bekommen hat(te). Ein Album mit Überraschungseffekt und jeder Menge abwechslungsreicher Musik, persönlichen Texte und einer stimmungsvollen Atmosphäre. Testet das Album ruhig mal an, ich denke viele von euch werden angenehm überrascht sein!

Titelliste:
01. 20 Jahre
02. Meine Stadt
03. Last Riot
04. 5 Liter HFB
05. Nein
06. Erinnerung
07. Ein unvergessene Zeit
08. M.S.
09. Nichts auf der Welt
10. Einfacher Mann

Hörprobe – Last Riot – Nein:

 

 

 

 

Author: Frontmagazin

Frontmagazin.de - Das Onlinemagazin für rechtspolitische & revolutionäre Musik und im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.