Viking – Odens son

Diesen Tonträger bewerten
[Total: 6 Average: 3.7]

JETZT KAUFEN

Viking – Odens son
Midgard Records | CD

Mit “Odens son” kommt das erste und auch einzige Album von Viking, einem Projekt mit Beteiligung von Bisson

Machen wir uns nichts vor, das Teil ist schon ungewöhnliche bzw. ziemlich schwer verdauliche Kost. Dieses musikalische Projekt, mit Beteiligung von Bisson (Steelcapped Strength, Enhärjarna u.a.) am Mikro, wird sicherlich nicht die breite Masse aufrütteln, zu experimentell erklingen die elf Lieder der vorliegenden “Odens sonStudioscheibe. Musikalisch würde ich das Teil voll und ganz in die spirituelle, mythologische Ecke stellen. In gewisser Weise hierzulande vergleichbar mit den akustisch-traditionellen Werken von Sigskald.

Nun, wer hier thematisch nun etwas anderes erwartet hat, als nordische Mythologie, dem kann ich auch nicht helfen. Es dürfte klar sein, dass bei unten aufgelisteten Liedern, die beispielsweise übersetzt etwa so viel bedeuten, wie “Die Schlange”, “Allvater” oder der Titeltrack “Sohn von Odin bzw. Odins Sohn” bedeuten, es wohl nicht anders zu erwarten sein dürfte, oder? Die Lieder eines solchen Projektes werden in den meisten Fällen in der Landessprache verfasst und vorgetragen. So verhält es sich auch hier auf der “Odens sonStudioscheibe, es wird fast ausschließlich in schwedischer Sprache gesungen, mit einer Ausnahme und dies ist m.M.n. auch das beste Lied der Scheibe. Untermalt sind die mythologischen Themen zur traditionelle, kulturelle Klänge und mit verschiedenen Instrumenten arrangiert. Man muss solche Klänge wirklich mögen, es ist sicherlich nichts, was man mal so eben zwischendurch laufen lassen und anhören kann. Dazu ist es zu speziell, zu eigenwillig für die normale Beschallung nebenbei.

Sieht man mal von der sprachlichen Barriere ab, so kann man sagen, wer sich mit der nordischen Mythologie beschäftigt und Interesse daran hat, der sollte sich hier mal antesten, für den klassischen Rechtsrockhörer von Pluton Svea, Steelcapped Strength oder Nothung, wird es wohl eher weniger etwas sein. Ach ja, wo wir bei Mythologie sind waren. Im Beiheft findet man die komplette Den höges sång / Hávamál, Odins sogenannte Weisheit.

Dies dürfte nicht nur das erst und einzige Viking Projekt in der Form sein, es ist auch (vermutlich) das letzte Material von Bisson. Der einstige RAC´ler hat inzwischen zu Gott gefunden und der schwedischen und internationalen Szene den Rücken gekehrt. Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten und von daher wünscht das Frontmagazin ihm alle Gute mit seiner Erleuchtung und seinem weiteren Lebensweg.

Midgard Records hat das Teil produziert und gewohnt gute Arbeit abgeliefert. Optisch ganz schick gestaltet, wenn man im ersten Moment auch vermuten könnte, dass das eine Country-Album sein könnte. Definitiv etwas Spezielles für Musikliebhaber außergewöhnlicher Klänge!

Titelliste:
01. Odens son
02. Ormen
03. Vikingen
04. Hednaliv
05. Jngen tröst
06. Allfader
07. Kraft
08. Lejonet & Svea
09. Freedom
10. Trälen
11. Bonus

Hörprobe – Viking – Odens son:

 

Author: Frontmagazin
Frontmagazin.de - Das alternative Musikmagazin

1 thought on “Viking – Odens son

  1. Ich hatte jetzt wunder was erwartet, nach den Beschreibungen die im Netz kursieren, tribal folk, runic rhymes oder nordic folk ala heilung/wardruna etc… ABER es ist ganz normaler gediegener Altherren Rac der alten Schule bzw. im Fall von Bisson eben Vikinga Rock.

    Bin gespannt ob die ganze Scheibe so unaufgeregt ist. Ob Bisson wirklich zu einem fremdländischen Gott gefunden hat bezweifle ich derweil, werde ihn diesbezüglich mal fragen, was es mit diesen Gerüchten auf sich hat. Selbst wenn, in einer Zeit in welcher islamismus unsere westliche Welt massiv bedroht (ähnlich wie in Deutschland gibt es in Schweden dasselbe Problem, Städte wo bis zu 30% teppichkriecher die Bevölkerung stellen) ist das ja fasst schon wieder Rebellion abendländische Traditionen zu pflegen. Seis drum, CD ist bestellt, auch wenn ich etwas völlig anderes erwartet hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert