Übermensch – Dornenkrone

Diesen Tonträger bewerten
[Total: 43 Average: 3.4]

JETZT KAUFEN

Übermensch – Dornenkrone
PC Records | MCD

Nach nunmehr drei Jahren der Ruhe gibt es wieder neues Material von Übermensch und dies in Form einer Minischeibe namens “Dornenkrone”…

Weniger theatralisch als erwartet, wurde die neue Produktion vom Übermensch vor einiger Zeit angekündigt und nun, vor einigen Tage, über PC Records veröffentlicht. Inzwischen hat “Dornenkrone” seine Runden in meiner Anlage gedreht und auch wenn ich sicherlich nicht gänzlich die Euphorie der eingesessenen Hörerschaft teile, so muss ich doch sagen, dass diese Minischeibe eine wirklich gelungene Produktion darstellt. In Sachen progressiver Musik steht Übermensch mit an vorderster Front, vielleicht sogar in einer Klasse für sich selbst durch seine Eigenart und Wiedererkennung.

Wer nach zeitgemäßer Politmusik sucht und auf einfach oder subkulturell geprägte Texte verzichten möchte, der sollte sich doch unbedingt einmal mit den Sachen vom Übermensch beschäftigen, sofern dies nicht schon längst geschehen ist. In diesem Fall liegt der Schwerpunkt auf dem neuen Minialbum “Dornenkrone”, welches kürzlich über PC Records veröffentlicht wurde. Diese strukturell doch ziemlich stark und umfangreich arrangierte Minischeibe bietet sechs neue Lieder des Künstlers, die spielerisch wirklich so einiges hinter sich lassen und ihresgleichen suchen. Durch technischer und spielerischer Raffinessen und jeder Menge Einfallsreichtum und Wissen hört man nach wenigen Minuten die vertraute Klangkulisse vom Macher der Musik heraus. Was zum einen natürlich gelungenes Material verspricht, auf der anderen Seite allerdings aber auch funktionieren muss, immerhin weiß man, was die Hörerschaft erwartet und damit wenig auf neue Pfade ausweicht. Dennoch, und ich denke jeder, der sich etwas intensiver mit Musik beschäftigt, kommt nicht an dem starken und großartigen Gitarrensound vorbei, der auf diesem Minialbum abgeliefert wird. Verdammt harte Riffs treffen auf unglaublich verspielte und melodische Muster, die ein echte Hörvergnügen erzeugen. Die restliche Instrumentenbande steht dem natürlich in nichts nach.

Auch thematisch gibt es wieder hochwertige und durchdachte, teils lyrisch angehauchte Texte geboten. Klare Kampfansagen gegen die Moderne und den Zeitgeist, für die eigene Erhebung und Selbstreflexion. Diese werden gewohnt in mehrstimmiger Form vorgetragen. Neben tiefen Shouts, erklingt eine klare Stimme, die wir wohl am ehesten durch Anthrazit kennen. Aber auch von anderen Werken, auch bei Übermensch oder Überzeugungstäter. Vereinzelt muss ich leider sagen, dass die tiefen Shouts doch etwas anstrengend zu verstehen sind und das schmälert der Hörvergnügen an einigen Stellen.

Nach über drei Jahren der Arbeit an dieser Minischeibe ist das Teil nun fertiggestellt. Technisch, spielerisch und textlich erneut ein echtes musikalisches Leckerchen, wenngleich jetzt auch nichts, was mich nach einigen Runden in der Anlage so richtig aus den Socken gehauen hat. Sicher, das Teil ist schon fett und kann sich hören lassen, allerdings musste es eben auch funktionieren, weil man nicht weniger erwartet hat und genau das bekommen hat. Konsumenten werden erwartungsgemäß bedient, Musiker und Label haben ein Schiff sicher durch wilde Gezeiten gesteuert und im Hafen anlegen lassen. Ein Scheitern war ausgeschlossen.

Das Minialbum gibt es wahlweise als kostenfreie und legale Download-Variante oder als gepresste CD im Jewelcase. Die Aufmachung kann sich sehen lassen, eine schicke Gestaltung mit passenden Zeichnungen und allen Texten zieren das Beiheft. Die Minischeibe geht völlig in Ordnung und knallt gut rein, so kennt man Übermensch und das was man erwartet, bekommt man geliefert!

Titelliste:
01. In Dornen verfangen
02. Dornenkrone
03. Verdorben
04. Herzschlag
05. Weckruf
06. Werdung

Hörprobe – Übermensch – Verdorben:

 

Author: Frontmagazin
Frontmagazin.de - Das alternative Musikmagazin

3 thoughts on “Übermensch – Dornenkrone

  1. Ich teile deine Auffassung das an manchen Stellen die stimme nicht verständlich genug ist. Sehr schwierig auch in meiner Anlage den Sound so einzustellen das die vocals besser heraus kommen. Das hat dann zur Folge das der Sound ziemlich verloren geht.
    Aber bitte was ist das für eine krasse Scheibe geworden? Ich finde das es seit langem eine Produktion ist die man durchlaufen lassen kann. Für mich erzählt das Teil eine Geschichte. Sie nimmt mich komplett ein. nimmt mich mit auf diese Reise. Nach den beiden letzten Üm Scheiben hab ich nicht gedacht das man das nochmal top’n kann. Kann man auch in irgendeiner Weise nicht. Aber schraubt man seine eigene Erwartung gegenüber dem Künstler runter und lässt jede Produktion für sich stehen dann hat man mit Dornenkrone eine absolut krasse Alleinstehendes Brett vor sich.
    Ich finde das 3 Jahre für 6 Songs ziemlich viel Zeit ist. Ich denke das so eine klangkulisse mit so viel facetten auch einfach diese Zeit brauchte.
    Klar 6 Lieder waren mir nch dieser langen Zeit auch ein bisschen wenig. Aber der Leopold/Frank usw. wird sich dabei definitiv etwas gedacht haben.

    gelungen 1000%.

  2. Schon wieder eine total SEEEHHR GUTE Veröffentlichung. Habe ich bei Übermensch auch anders nicht erwartet. Texte und musikalische Umrandung mehr als 100%, Aufmachung eben wie immer göttlich. Selbst der Inhalt nur auf einer Rock o-Rama-Aufmachung könnte sich blicken lassen:-) WEITER SO!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert