Threatening Behaviour – European Battle Cry

Diesen Tonträger bewerten
[Total: 5 Average: 4.4]

JETZT KAUFEN

Threatening Behaviour – European Battle Cry
Tinnitus Records | CD

Bäm, aus Down Under meldet sich mit “European Battle Cry” eine neue Band auf dem musikalischen Schlachtfeld zu Wort und diese dürfte sicherlich bei Freunden der alten Schule und Nostalgikern für Interesse und vielleicht auch Hörfreude sorgen….

Aber fangen wir mal ganz entspannt an, die Band Threatening Behaviours stammt aus Australien, auch wenn man meinen möchte, dass hier Amis am Werk sind. Dies liegt in erster Linie an dem musikalischen Material, was uns die Aussie hier um die Ohren feuern. Klassischer RAC der mich positiv an die wunderbaren Jahre aus den Staaten erinnert. Recht verspielt, melodisch und dennoch mit einer gewissen Rohheit und Aggression in seiner Grundstruktur. Man muss es gleich vorwegsagen, wer auf saubere, geleckte Hochglanzproduktionen steht, der ist hier fehl am Platz. Stattdessen bietet “European Battle Cry” genau den Charme und die Atmosphäre, die uns ihrer Zeit u.a. von Panzerfaust und Resistance Records mit all den unzähligen, beliebten und berüchtigten Produktion geboten wurde. Der Silberling nimmt euch mit seinen acht Liedern für einen Moment mit auf eine Zeitreise zurück in die Jahre, in der all die schönen White Power Rockscheiben aus den Staaten zu uns hinüberschwappten. Und an diese Zeit knüpfen die Skins aus Down Under auch an, stilistisch versucht man gar nicht erst sich der modernen Tonkunst anzupassen, stattdessen setzt man auf vertraute atmosphärische und musikalische Strukturen.

Der Gesang erinnert mich stellenweise etwas an die Angry Aryans oder auch an Drew von den Blue Eyed Devils und sogar ein klein wenig Operation R. meine ich herausgehört zu haben. Aber wie gesagt, eben auch nur stellenweise, es lassen sich einige Parallelen heraushören (wollen) und dennoch hat Threatening Behaviour sein eigenes Propagandaorgan und dieses weiß mich auch zu begeistern. Durch eben dieses werden die teils subkulturellen, teils mythologisch geprägten und auch sozialkritischen Texte vorgetragen. So gibt man seine Meinung über die Drogensucht in dem Lied “Junkie” wirklich gut wieder oder lässt die Welt in “Blitzkrieg” wissen, dass australische Skinheads noch immer die Erde zum Beben bringen und kein Relikt vergangener Tage sind. Mythologisch geht es beispielsweise in dem Lied “Valhalla´s Warriors” zur Sache, wirklich unterhaltsam die Nummer. In “Desperate Times, Desperate Measures” geben die Skins mal richtig Schwung und reißen hier eine der schnellsten Nummern runter, besonders hier kommt die Angry Aryans Zutat so richtig zur Geltung, ha, ha.

Sicher, die musikalischen Beiträge auf diesem Silberling entsprechen nicht dem, was ein Großteil der Hörerschaft in heutiger Zeit gewohnt sein dürfte und ja, auch klang technisch gibt es hörbare Unterschiede im Material, der Sound hat teils unterschiedlichen Klangkulissen. Aber ganz ehrlich zumindest für mich verleihen genau diese Unterschiede dem Werk seine Atmosphäre und Authentizität. Es muss nicht immer alles wie eine geleckte Über-Produktion klingen, die zwar technisch stark arrangiert und ausgereift ist, aber wenig Seele und Atmosphäre besitzt. Threatening Behaviour präsentiert sich im Bezug auf die Aufmachung ebenfalls im Retrostil. Ein Artwork komplett in schwarz/weiß gehalten und der nordischen Mythologie verschrieben, im Beiheft findet ihr alle Texte.

Tinnitus Records aus den Staaten schickt das Debütalbum der australischen Skins ins Rennen und traditionell gesehen, im Sinne und Bezug auf die Machart der Musik, passt die Zusammenarbeit und das Endresultat. Das amerikanische Label hat für meinen Geschmack mit “European Battle Cry” eine wirklich schicke Produktion mit einem ordentlich Schuss Nostalgie ins Rennen geschickt. Wird in erster Linie etwas für jene sein, die, die goldenen Jahre aus Übersee genauso mochten, mit fremdsprachigen Produktionen etwas anfangen können und klassischen, ja vielleicht sogar etwas Demo-lastigen Sound mögen, dafür aber authentisch. Schöner Silberling!

Titelliste:
01. Valhalla´s Warriors
02. European Battle Cry
03. Desperate Times, Desperate Measures
04. Strike Back
05. Junkie
06. Coz You´re Scum
07. Blitzkrieg
08. Black Sun Rising

Hörprobe – Threatening Behavior – Valhalla´s Warriors:

 

Author: Frontmagazin
Frontmagazin.de - Das alternative Musikmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert